SCL Jugend – E2-Turniersieg beim SSV Kaldauen im Neunmeterschießen

Die E2 mit Trainer Dustin Lau feierte an Fronleichnam in einem spannenden Turnier in Siegburg-Kaldauen einen Turniersieg gegen die hohen Favoriten des Bonner SC. Während sich in der A-Gruppe die Mannschaften der Sporthochschule Köln und der DJK Südwest Köln eindeutig u.a. gegen den Gastgeber SSV Kaldauen durchsetzen, war es in Gruppe B mit dem Bonner SC, Dünnwalder SC 1929 e.V., SC Rondorf, 1. FC Spich 1911, FC Rheinsüd Köln 2010 und der E2 des SC Leichlingen deutlich enger und damit spannender. Während der Dünnwalder SC und Rheinsüd Köln schnell abgeschlagen waren, ging es zwischen Rondorf, Spich, Bonn und Leichlingen lange eng um die beiden Plätze für das 2015-06-TurnierEtrainerHalbfinale zur Sache. Die Leichlinger waren nach einem Auftaktunentschieden gegen Rondorf – 1:1 – gegen Spich und Dünnwald mit jeweils 1:0 sowie gegen Rheinsüd mit 5:0 siegreich und spielten gegen den Bonner SC – ebenfalls mit zwei Siegen und einem Unentschieden – um die Tabellenführung. In einer engen Partie auf Augenhöhe verloren die Leichlinger zum Schluss noch unglücklich mit 2:0. Deshalb war für das Weiterkommen das Spiel zwischen Spich und Rondorf entscheidend. Mit den 3:1 der Rondorfer war klar, dass Leichlingen Platz 2 in der Gruppe und damit das Halbfinale gegen Vorwärts Spoho (Sporthochschule) Köln erreicht hatte.

Das Halbfinale gegen Spoho begann mit Großchancen auf beiden Seiten, anschließend bestimmte mehr und mehr die Taktik das Spiel, wobei die Leichlinger aber zunehmend das Heft des Handelns in die Hand nahmen. Spoho verteidigte defensiv sehr engagiert und kam gelegentlich zu Konterchancen, die aber zumeist durch die sichere Leichlinger Abwehr und dem gut aufgelegten Torhüter vereitelt wurden. Die E2 aus Leichlingen wiederum kaum auch nicht zu wirklich zwingenden Chancen, so dass das Spiel nach der regulären Spielzeit zur Entscheidung in das Neunmeterschießen gehen musste. Mit 3:2 und hervorragender Torhüterleistung zieht der SC Leichlingen in das Finale ein. Auch der Bonner SC hat es im Halbfinale nicht leicht und benötigt das Neunmeterschießen gegen Köln Südwest. Spoho Köln gewinn anschließend das Spiel um den dritten Platz gegen Köln Südwest ebenfalls im Neunmeterschießen.

Damit waren die Vorzeichen für das Finale gesetzt – es sollte ebenfalls ein enges Spiels werden. Leichlingen beginnt mit einer Riesenchance gleich in den Anfangsminuten. Vom zögerlichen Herantasten aus dem Gruppenspiel war nichts zu merken. Stattdessen spürten alle: das Leichlinger Team wollte den Turniersieg, blieb aber trotz des Offensivdrangs in der Defensive aufmerksam. Nach einer Druckphase der Bonner kontrollierten die Leichlinger das Spiel, ohne jedoch noch einmal zu 2015-06TurnierEmedaillenwirklich 100%igen Chancen zu kommen. Beide Teams zeigten viel Laufbereitschaft und waren bemüht, Torchancen bereits im Ansatz zu verhindern. So war es nicht verwunderlich, dass auch hier das Neunmeterschießen entscheiden musste. Der erste Leichlinger Schützte trifft zum 1:0, Bonn verschießt! Dann tritt der Leichlinger Torhüter selbst an und verwandelt sicher. Nun muss Bonn verwandeln, denn es dürfen nur drei Spieler pro Mannschaft antreten. Und – der Leichlinger Torwart hält. Mit 2:0 gewinnt Leichlingen den E-Jugend-Pokal des SSV Kaldauen im Fronleichnamsturnier 2015.

 

Autor: Reinhold Rünker