SCL Spieltagsreport – Erfolgreiche Jugend in Liga und Halle, Senioren punkten auswärts maximal

Durchweg positiv kann man das Wochenende um den 05./06.03.2016 bezeichnen, bei dem die erste Gratulation an das Team der E1-Jugend gehen muss, die den Titel des Hallenkreismeisters 2016 errungen haben. Die Mannschaft von Dustin Lau muss am heutigen Dienstag, 08.03.2016, ab 17.30 Uhr am Sportplatz Balker Aue im Kreispokal antreten. Gegner wird Bergisch Neukirchen.
Die Teams aus den älteren Klassen konnten Siege einfahren, während ein weiter Teil der Jugend ein spielfreies Wochenende hatte. Es folgen einzelne Spielberichte, abgerundet mit der Ergebnisübersicht des Wochenendes.


Das erste Heim-Rückrundenspiel der F2-Junioren war in der ersten Halbzeit ausgeglichen. Beide Teams zeigten eine gute Leistung mit Chancen auf beiden Seiten, die durch die gut aufgelegten Torhüter vereitelt wurden. Kurz vor der Pause konnte Ditib Solingen mit 1-0 in Führung gehen.

Die 2 Halbzeit begann für uns denkbar ungünstig. Ditib konnte quasi mit Wiederanpfiff auf 2-0 erhöhen. Danach spielten sie sich in einen Rausch – auch aufgrund der schwachen Abwehrleistung – und so stand es nach 30 min 5-1 für Solingen. Danach haben wir uns ein bisschen gefangen und hatten noch ein paar Chancen. Am Ende stand es, vielleicht etwas zu hoch, 7-1 für Ditib Solingen.

Die Jungs müssen sich noch daran gewöhnen, dass es jetzt gegen stärkere Gegner und gegen die Älteren Jahrgänge geht (2007). Das haben wir uns mit einer starken Hinrunde erspielt, gegen dann bessere Gegner antreten zu dürfen.

 

Ein Bericht von Andreas Kräbel


Nach dem Topspiel in der letzten Woche, empfing die B1-Jugend mit Britannia Solingen den nächsten Hammergegner. Nach der Niederlage im Hinspiel war das Ziel klar und so wurden die Jungs vor dem Spiel mit passenden Worten heiß gemacht. Nach dem Spielbeginn konnten die Worte leider nicht in Taten umgesetzt werden. Britannia kam bedeutend besser ins Spiel und bestimmte in den ersten Minuten die Partie. Leichlingen tat sich sehr schwer und brachte Solingen durch viele Fehlpässe immer wieder ins Spiel. Allerdings bestimmten auf beiden Seiten die Abwehrreihen das Spiel. In der 33. Minute konnten die Solinger eine Unaufmerksamkeit des SCL zum 0:1 ausnutzen. Ein Pass in die Tiefe und das dadurch entstandende 1 gegen 1 konnte der Leichlinger Torhüter nicht für sich entscheiden.
Stolperte der SCL etwa schon wieder über die Solinger? Die Antwort war schnell klar. Als hätte die Mannschaft einen Schalter umgelegt, wurde auf einmal Fussball gespielt und der Druck schlagartig erhöht. Es dauerte 3 Minuten, bis Florian S. nach einem Foul den Freistoß flach ins linke Eck verwandelte. Leichlingen spielte weiter auf und konnte wiederum nach 38 Minuten auf 2:1 erhöhen. Nach einer traumhaften Kombination wurde der Ball von der rechten Seite scharf in die Mitte gespielt und konnte durch Ben I. zum Halbzeitstand eingenetzt werden.

Nach einer sehr bescheidenen ersten Halbzeit, wurde in der Pause viel an der Einstellung der Leichlinger geschraubt, was man ab Anpfiff der 2. Hälfte auch deutlich merkte. Der SCL fing sehr druckvoll an, spielte befreit auf und drängte die Solinger in ihre eigene Hälfte, wodurch es zu schönen Spielzügen und einigen Torabschlüssen kam. Viele Sachen wurden nun besser umgesetzt, doch die Worte der Trainer sollten keine Früchte tragen. Nach nun 50 gespielten Minuten wurden die Leichlinger wieder unkonzentrierter und die Fehlpässe stiegen wieder stark an, wodurch die Solinger wieder ins Spiel zurückkommen konnten.
Solingen nahm das Heft wieder in die Hand und setzte die Abwehr immer mehr unter Druck. Ein überragender Torhüter Lars A. sicherte die Führung, doch in der 60. Spielminute konnte er den Ausgleich nicht verhindern. Durch einen schönen Ball wurde der rechte Flügelspieler in Szene gesetzt, welcher in die Mitte zog, am Torhüter vorbei ging und den Ball nur noch einschieben musste.
Ein wildes Hin und Her entstand, wobei die Solinger mehr Zugriff zum Spiel hatten und noch zu weiteren Chancen kamen. Nach einigen offensiven Wechseln und der Umstellung auf eine Dreierkette in der Defensive, hatte Leichlingen noch einige Möglichkeiten, doch kam keine klare Torchance zustande. Nach einer sehr schönen Soloaktion konnte ein Leichlinger Spieler nur per Foul gestoppt werden. Der Freistoß wurde kurz vor dem 16er gegeben und so ergab sich in der 79. Spielminute noch einmal eine Riesenchance. Florian S. legt sich den Ball hin und erzielte seinen zweiten Treffer per Freistoß. Allerdings sah der Torhüter nicht sehr glücklich aus. In der Nachspielzeit passierte nichts mehr, außer einigen Aktionen im Mittelfeld!

Leichlingen gewann also auch das vierte Spiel in Folge und ist somit noch ungeschlagen in der Rückrunde. Der Sieg war an diesem Spieltag eher glücklich, denn die Solinger hatten die klareren Chancen und standen dem Sieg näher als die Leichlinger.
Die direkten Verfolger konnten ihre Spiele ebenfalls für sich entscheiden, somit bleibt der Abstand auf Platz 2 und 3 weiter bei 6 Punkten. Vor den Osterferien wartet jetzt noch SSVg Haan auf der heimischen Anlage. Die Mannschaft hofft wieder auf große Unterstützung von Eltern und Fans.

Ein Bericht von Tobias Schäfer.


Mit Glück und Ruhe 3 Punkte aus Langenfeld. Erst mal ein Dankeschön an die  zweite Mannschaft des SCL, die uns D. Lau zu Verfügung gestellt hat. Grade an diesem Wochenende herrschte große Personalnot bei der Ersten Mannschaft.

In einem umkämpften Spiel hatten die Blau Weißen am Ende einen glücklichen 1:2 (1:0) Sieg auf Ihrem Konto. In der 7. Minute traf der GSV aus vorheriger Abseitsposition zum 1:0. In einer kämpferischen Partie verlor der Schiedsrichter leider die komplette Übersicht. Trainer des SCL und GSV konnten die teilweise desaströse Leistung des Schiedsrichters in keiner Weise nachvollziehen. In Halbzeit Eins war der GSV die Spielbestimmende Mannschaft. Die Blütenstädter kamen zu keinem einzigen Abschluss. Verdient gingen die Gravenberger mit der Führung in die Halbzeit. Ruhe im Ballbesitz verordnete der Trainer des SCL von seinen Spielern in der Halbzeitansprache.

In Halbzeit zwei drückte der GSV auf den nächsten Treffer, kam hierbei allerdings nicht zu einem anständigen Abschluss. In der 58. Minute traf M. Schneiders, nach einer Freistoßflanke, von Iseni per Kopf zum 1:1. Durch den Gegentreffer merkte man dem GSV eine leichte Verunsicherung an, Dennoch war das Heimteam die spielangebende Mannschaft. Vereinzelte Konter konnte der SCL nicht sauber zuende spielen, um das Spiel zu drehen. Immer wieder kam der GSV 20m vor das Gästetor, ohne dabei jedoch richtig gefährlich zu werden. In der 85. Minute brachte Goudinas eine scharfe flanke vor das Tor die Iseni nur ganz knapp verpasste. Nun machte der GSV ganz auf und wollte den Siegtreffer. In der Nachspielzeit spielte Iseni einen Steilpass auf den weit aufgerückten T. Gehling, der alleine auf das Tor zuging und den Ball zum glücklichen 1:2 einnetzte.

Ein Unentschieden mit Vorteilen für den GSV wäre hier definitiv gerecht gewesen. So feiern die Kicker von der Balker Aue einen glücklichen Sieg beim GSV 2. In der nächsten Woche kommt der SV Canlarspor in die Blütenstadt. Anstoß ist um 15.00 Uhr.

Ein Bericht von Tobias Jakobs.


Daten aus DFBnet.org

Daten aus DFBnet.org