SCL Spieltagsreport – Jugend mit bedeutenden Schritten zur Meisterschaft – Senioren punkten in Osterpause

Lediglich die Senioren haben in der Osterpause gespielt, qährend die Jugendspieler ihre Ferien genießen durften. Die Zweite Mannschaft hat sich in zwei Duellen über Kampf ein Unentschieden nach Rückstand gegen den ESV Opladen erspielt und in einem spannenden Spiel die Oberhand 5-4 gegen Post. Leider musste man das Spiel gegen den Tabellenführer aufgrund Spielermangels absagen. Die erste behauptet sich weiterhin in der Kreisliga B und festigt den Platz im Tabellenmittelfeld. Viel interessanter ist es zur Zeit aber in der Jugendabteilung des SC Leichlingen! Die A-Jugend steht nun kurz vor der Meisterschaft und auch die B-Jugend lässt sich nicht aufhalten auf dem Weg zum triumph in der Kreisleistungsklasse. Hierzu werden wir im Laufe der Woche nochmals zu berichten, am Samstag reicht der A-Jugend nämlich nur noch ein Punkt, dann kann gefeiert werden! Nun aber die uns vorliegenden Berichte vom Wochenende und Nachreichungen der Senioren, abgeschlossen durch die Ergebnisübersicht aller Klassen.


Die F2 siegt in turbulenten Spiel gegen Gräfrath

Nach der Osterpause hatten die F2 am Samstag, 09.04.2016, endlich wieder ein Spiel. Die ersten Minuten waren beide Mannschaften sehr abwartend und versuchten, zu ihrem Spiel zu finden. Mitte der ersten Halbzeit gelang uns nach einer Ecke die Führung, kurze Zeit später konnten wir auf 2-0 stellen. Mit dem Halbzeitpfiff konnte Gräfrath durch ein Eigentor verkürzen.

Die Gräfrather kamen sehr engagiert und wach aus der Pause und nutzten unsere Abwehrfehler eiskalt aus und sind mit 4-3 in Führung gegangen. Das wollten unsere Jungs so nicht stehen lassen und haben dagegen gehalten. Ein an diesem Tag überragender Luke K. (3 Tore) führte unsere Mannschaft zum Sieg. Am Ende trotz einer kleinen schwäche Phase verdienter Sieg 6-4 für uns.

Spieler: Leonard, Luke K. (3 Tore), Erik, Philip (1Tor), Bjarne (1Tor), Luka (1Tor), Lauritz, Max, Henry und Kjell

Ein Bericht von Andreas Kräbel.


Die B-Jugend dreht das Spiel in Berghausen und ist weiter auf Kurs Richtung Meisterschaft

Die Osterferien sind vorbei und der Spielbetrieb fängt wieder an. Leichlingen zu Gast beim SSV Berghausen. Leider erschien zum Spiel kein offizieller Schiedsrichter und so musste Trainer Tobias Schäfer die Leitung der Partie übernehmen.

Mit leichter Verzögerung konnte das Spiel bei schönstem Wetter angepfiffen werden. Das Spiel begann hektisch und beide Mannschaften liefen ihren Fehlpässen hinterher. Berghausen erwischte trotzdem den besseren Start und ging durch einen Doppelschlag in der 8. und 10. Spielminute früh mit 2:0 in Führung. Sichtlich geschockt von den beiden Gegentreffern spielte sich Leichlingen langsam aber sicher ins Spiel zurück. Leichlingen erspielte sich mehrere Großchancen, welche allerdings nicht im Netz untergebracht werden konnten.
Leichlingens Abwehr nun besser geordnet, doch trotzdem erspielte sich Berghausen immer wieder Chancen. Lange Bälle in den Rücken der Abwehr bereiteten den Leichlingern immer wieder große Probleme. Der SCL blieb am Ball und erzielte in der 21. Minute den Anschlusstreffer. Durch einen schönen Pass in die Tiefe wurde Julian R. in Szene gesetzt. Dieser konnte den Ball verarbeiten und dann im Tor unterbringen.
Der Rest der ersten Halbzeit fand zum Großteil im Mittelfeld statt und nur ab und zu wurden schöne Spielzüge von beiden Mannschaften gestaltet.
Halbzeit: Die Leichlinger sichtlich unzufrieden, wurden nun in der Pause auf die zweite Halbzeit eingestimmt.

Nach der Pause übernahm Leichlingen die Führung der Partie und erspielte sich durch schöne Kombinationen immer wieder neue Chancen. In der 50. Spielminute nahm sich dann Luke S. ein Herz und schoss aus 20 Metern ins lange Eck.
Leichlingen bekam nun Auftrieb und erhöhte weiter den Druck. Nach einem Pass behauptete sich Florian S. im Laufduell und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Das Foul fand im Strafraum statt, also blieb dem Schiedsrichter nur die Möglichkeit, auf den Punkt zu zeigen. Julian R. verwandelte sicher zum 2:3!
Von Berghausen kam nun nicht mehr viel und wenn die Offensive mal richtig aktiv wurde, stand die Abwehr der Leichlinger sicher.
Der SCL bestimmte das Spiel und konnte durch einen Fernschuss von Tom M. In der 63. und dem dritten Tor von Julian R. In der 71. Spielminute den 5:2 Endstand klar machen.

Leichlingen drehte also das Spiel in Berghausen, musste aber einen sehr hohen Aufwand betreiben. Trotzdem ist die Mannschaft ihrem großen Ziel wieder einen Schritt näher gekommen. Durch die Niederlage der Richrather am Samstag wurde der Vorsprung auf einen der Verfolger auf 9 Punkte vergrößert.
Am kommenden Sonntag erwartet der SCL um 11:00 Uhr auf heimischer Anlage TuS 05 Quettingen.

Ein Bericht von Tobias Schäfer.


Glücklicher Sieg für den Favoriten – Zum Spiel der Ersten gegen Höhscheid

In der ersten Halbzeit war das Spiel ganz klar in der Hand vom Schiedsrichter. Das 3:0 in der 37. Minute ließ dies auch bestätigen. Kurz vor der Halbzeit jedoch schossen die in rot spielenden Leichlinger den Anschlusstreffer durch Bujupi.

Eine Systemumstellung zur zweiten Halbzeit sollte die Höhscheider unter Druck setzen, die bis dato nur mit langen hohen Bällen agierten, welches einem Tabellenzweiten nicht würdig ist. In der zweiten Hälfte fand Höhscheid nicht mehr ins Spiel. Vereinzelte Konter wurden immer wieder verteidigt. Nach etwas mehr als einer Stunde erzielte T. Gehling das 3:2 per Kopf nach eine Maßflanke von D. Iseni. In den letzen 20 Minuten gelang dem SCL jedoch nicht mehr der entscheidene Treffer zum 3:3. Ein Unentschieden wäre hier mehr als verdient gewesen.

 

Pflichtsieg gegen Post SV Solingen durch starken J. Bujupi (2 Vorlagen/2 Tore)

Mit einer ganz jungen Mannschaft (Durchschnitt 21,45 Jahren) trat der SCL heute gegen den vorletzen, Post SV Solingen, an. Verstärkung gab es aus der A-Jugend und aus der Zweiten. Auch an dieser Stelle wieder ein riesen Dankeschön! Über die gesamte Distanz waren die blauen die spielbestimmende Mannschaft, jedoch ohne in der ersten Halbzeit wirkliche Torgefahr auszustrahlen. Entweder fehlte der letzte entscheidende Pass, oder es wurde zu Fernschüssen gegriffen. Das 1:0 fiel durch eine mustergültige Flanke von Goudinas, die Bujupi nur noch einnicken musste. Mit dem Treffer ging es auch in die Pause.

Die zweiten 45 Minuten musste der Ball schneller laufen. Gesagt, getan. Ein weiter Einwurf von Krasniqi auf Bujupi, der sich links durchsetzte. Ein kurzer Pass auf Iseni, der gekonnt aus der Drehung zum 2:0 traf. Kurze Zeit später wieder Bujupi, der im 16er die Übersicht behielt und auf Hein quer legte. Dieser schloss mit einem wuchtigen Schuss zum 3:0 ab. Den letzten Treffer markierte wieder der heute starke Bujupi! Nach einer starken Kombination über Iseni, Goudinas und letztendlich Bujupi.

Nächste Woche geht es nach Höhscheid. Ein starker Gegner in einer kleinen Formkrise. Wir lassen uns überraschen was auf und zu kommt. (Bericht siehe oben)

 

Eine deutliche Niederlage gegen den Tabellenführer Bergisch Neukirchen

Mit einem stark dezimiertem Kader (11 Spieler aus der Ersten + 2 A Jugendspieler) trat der SCL in Bergisch Neukirchen an. Von der ersten Minute an war der BVN die klar spielbestimmende Mannschaft. Das starke Pressing ließ den Blau-Weissen keine Chance, den Ball mehr als nur 5 Stationen in den eigenen Reihen laufen zu lassen. Jedoch nutztne die Neukirchener ihre klaren Torchancen nicht. In der 30 Minute setzte ein Neukirchener Stürmer unseren Torwart unter Druck. Siepman wollte den Ball grade wegschlagen als der Fuß des Stürmers noch dazwischen kam und zum 1:0 traf. Kurz vor der Halbzeit stand Goudinas völlig frei vom dem gegnerischen Gehäuse. Vergab die Chance zum 1:1 jedoch.

In der zweiten Halbzeit drückte die Heimmannschaft weiter. Die Kräfte des Gästeteams schwanden nun deutlich. Neukirchen erhöhte auf 2:0. Kurz darauf noch eine Rote Karte für O. Sayin wegen Meckerns. Wiederum wenige Minuten später das 3:0 aus einer sehr deutlichen Abseitsposition. Sämtliche Zuschauer und Spieler warteten hier auf den Pfiff, der aber ausblieb. In der Schlussphase schob Neukirchen noch das 4:0, 5:0 und 6:0 nach. Eine verdiente Niederlage, auch in der Höhe, muss man hier feststellen.

Eines möchte ich persönlich allerdings noch mitteilen: Klare Foulspiele kurz vor Ende (Beinschere von hinten; klarer tritt auf den Knöchel; Frustfoul) nicht mit einer gelben Karte zu ahnden. Weil laut Aussage des Unparteiischen das Spiel gleich vorbei sei, ist ein Schlag ins Gesicht eines jeden Fußballers.

Berichte von Tobias Jakobs


Ergebnisse20160410-1Ergebnisse20160410-2

Daten von fussball.de