SCL Report – „Im Fokus“ – B-Jugend mit drei Matchbällen zur Meisterschaft

Und plötzlich geht alles ganz schnell! Drei Spieltage vor Ende der Saison hat der ärgste Verfolger Spvg. Solingen Wald am gestrigen Freitag nach einer verschlafenen ersten Halbzeit mit 0-2 zurückgelegen und schaffte 8 Minuten vor dem Ende nur noch den Anschlusstreffer. Das bedeutet nun für den SC Leichlingen bei aktuell sechs Punkten Vorsprung und noch drei ausstehenden Spielen, dass ein Punkt reicht, um die Meisterschaft in der Kreisleistungsklasse zu besiegeln und somit um den Aufstieg in die Niederrheinliga kämpfen zu dürfen.

Tabelle-B-KLK-20160430

Quelle: Fussball.de

Beim morgigen Heimspiel in der Balker Aue ab 11 Uhr möchte das Team um Tobias Schäfer am liebsten schon alles klar machen. Dazu benötigt es jede Unterstützung, daher rufen wir alle Mitglieder und Freunde des Vereins dazu auf, sich bei Kaffee und gutem Fußball nach dem Tanz in den Mai mit an den Platz zu stellen, um die Jungs zum Titel zu schreien. Hier geht es zur Facebook-Veranstaltung.

Die Mannschaft war die gesamt Saison über immer gut motiviert, in nur zwei Spielen ging man ohne Punkte aus den Partien. Olaf Berns und Tobi Schäfer haben hier hervorragende Arbeit geleistet und reihen sich ein in die selbst erbrachten Erfolge aus den vergangenen Jahren und prägen zusammen mit der A-Jugend wohl eines der erfolgreichsten Jugendjahren des SC Leichlingen. Die Moral spielte eine wichtige Rolle im Verlaufe der MEisterschaft, nur so konnte man viele Spiele am Ende für sich entscheiden, da Team hätte sich den Aufstieg mehr als verdient. Als Beweis hier noch der Spielbericht aus der vergangenen Woche:


Die B1 des SC Leichlingen musste am 19. Spieltag schon am Samstag zum „Angstgegner“ Post SV Solingen. Nicht nur das Freundschaftsspiel vor Beginn der Saison und das Hinrundenspiel, sondern auch die Spiele in den letzten Jahren, konnten die Leichlinger nur sehr selten für sich entscheiden. Zudem konnte Post in den Spielen gegen die oben stehenden Mannschaften sehr häufig punkten.
Leider begann das Spiel mit großer Verzögerung, da sich der Schiedsrichter verspätete.

Leichlingen mit einer sehr ungewohnten defensiven Spielausrichtung, da Post für seine gefährlichen Pässe in den Rücken der Abwehr und seine schnellen Spitzen bekannt ist. Die taktische Ausrichtung wurde im Training zwar geübt, konnte aber bis zum Spiel nicht in der Praxis geprobt werden.
Das Team setzte die Anweisungen der Trainer sehr gut um und hielt sich strikt an den Plan. Solingen wurde somit seine stärkste Waffe genommen und dadurch endeten ihre Angriffsversuche häufig an der Abwehrreihe der Leichlinger. Allerdings litt das Offensivspiel der Leichlinger enorm unter der Ausrichtung, denn häufig herrschte eine klare Unterzahl. Zudem wurden die wenigen Chancen die sich ergaben, nicht vernünftig zu Ende gespielt. Zwar zappelte der Ball Mitte der ersten Hälfte im Tor, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Tom M. wurde durch eine sehr schöne Flanke von der rechten Seite bedient, doch der Pfiff war eine klare Fehlentscheidung durch den Unparteiischen. Post hatte sichtlich Probleme mit der Ausrichtung der Leichlinger und kam zweimal gefährlich vor das Tor, doch die Chancen konnten nicht genutzt werden.

Halbzeit: Nach einer sehr unspektakulären ersten Halbzeit, wurde nun das Vorgehen für die zweite Halbzeit besprochen.

Die zweite Halbzeit begann so, wie die erste Halbzeit aufgehört hatte. Leichlingen erstmal weiter defensiv geordnet, doch das Spiel nahm nun mehr Tempo auf. Die Zweikämpfe wurden intensiver und es wurde noch mehr um den Ball gekämpft. In der 62. Spielminute musste Daniel B. ausgewechselt werden, weil er genau wie in der letzten Woche, bei einem Zusammenprall am Kopf getroffen wurde. Die Leichlinger hatten inzwischen ihre defensive Ausrichtung aufgelöst und drängten nun auf den Führungstreffer. Durch die Umstellung öffnete sich das Spiel und das Spiel wurde schneller. Leichlingen kam nun zu zahlreichen Chancen, welche aber immer am Torhüter oder an einem Abwehrspieler endeten. Allerdings konnten die Solinger nun auch freier Spielen und so wurde es ab und zu gefährlich vor dem Tor, doch ohne Torerfolg. Es dauerte bis in die 78. Spielminute bis der SCL erlöst wurde. Nach einem Foulspiel, legte sich Julian R. den Ball ca. 25 Meter vor dem Tor zurecht. Er nutzte die Lücke in der Mauer und platzierte den Ball ins untere linke Eck. Die Freude war riesig, doch waren noch ein paar Minuten zu spielen. Post schmiss nun alles nach vorne, doch ergaben sich keine Chancen mehr.

Fazit: Der Plan ging voll auf und die Leichlinger freuen sich über die nächsten drei wichtigen Punkte. Eine riesen Hürde wurde genommen und es geht nun in die heiße Schlussphase der Saison. Das Rennen um die Meisterschaft ist weiterhin offen, da Solingen Wald ebenfalls am Samstagnachmittag einen deutlichen Sieg einfahren konnte.

Kader: German L., Lars A., Adrian F., Thomas P., Daniel B., Nick S., Lukas H., Ben I., Leonard S., Tom M., Julian R., Paul M., Florian S., Jens K., Telvin O., Max H.

Am kommenden Sonntag, 1.5.2016 erwartet der SCL die Sportfreunde aus Monheim.

Ein Bericht von Tobias Schäfer