SCL Spieltagsreport – E1 mit spannendem Pokalfight, B1 startet in die Niederrheinliga

E1 scheidet nach tollem Spiel im 9-Meterschießen gegen Tuspo Richrath aus dem Pokal aus

Im ersten Pflichtspiel bot die neu formierte E1 einen echten Pokalfight gegen Tuspo Richrath E1. Nach einer fulminanten Aufholjagd stand es zum Spielschluss 5:5. Im Neunmeter-Schießen verpasste das Team jedoch das Weiterkommen.

Beide Mannschaften begannen sehr konzentriert und schnell war erkennbar, dass es ein ausgeglichenes Spiel werden würde. Tuspo machte direkt Druck und hatte bereits in der zweiten Minute eine Ecke und im Anschluss daran einen Weitschuss, beides brachte aber nichts ein. Stattdessen gelang Leichlingen in der 3. Minute das 1:0. Das Spiel ging hin und her. Tuspo setzte in der 5. Minute einen Kopfball knapp neben das Tor.  Der SCL antwortete mit einem Weitschuss, der aber ebenfalls nichts ins Tor ging. In der 7. Minute gelang Tuspo der Ausgleich. Nur eine Minute später wieder eine Leichlinger Großchance, der Führungstreffer blieb aber aus. Der SCL eroberte sich nun aber etwas Übergewicht. Eine gut geschlagene Ecke in der 11. Minute fand keinen Abnehmer. Dass sich engagiertes Nachsetzen lohnt, bewies der Einsatz im Mittelfeld in der 14. Minute. Nachdem sich der Leichlinger Spieler den Ball von einem Richrather Spieler erobert hatte, konnte er in die Spitze dribbeln und zur 2:1-Führung einschießen. In der Folgezeit gelang es dem SCL aber nicht mehr, die Abstände zwischen Offensivreihe und Verteidigung gut zu organisieren. Die Lücken wurden zu groß. Mit einer Tuspo-Ecke in der 18. Minute deutete sich der Ausgleich an, der dann zwei Minuten später fiel. Nach einem langen Einwurf bekam die Leichlinger Mannschaft den Ball nicht raus gespielt und Tuspo erzielte in der 20. Minute den Ausgleich. Langenfeld hielt den Druck nun hoch, konnte bis zum Halbzeitpfiff aber keine gefährliche Chance mehr erarbeiten.

Die zweite Hälfte begann mit mehreren Paukenschlägen der Leichlinger. Zunächst verfehlte ein scharfer Schuss nach einer Ecke das Tor nur knapp (26. Minute), dann blieb eine schöne Kombination ohne Torerfolg (27. Minute). Dann konnte endlich ein Ball zur 3:2-Führung verwandelt werden (30. Minute). Das war aber der Weckruf für Tuspo, die Langenfelder verstärkten nun wieder ihren Druck. Der Leichlinger Torwart konnte in der 35. Minute den Ausgleichstreffer noch verhindern, als er blitzschnell die Arme hochriss, doch eine Minute später war er geschlagen – 3:3 Ausgleich in der 36. Minute. Das Spiel blieb weiterhin offen, Kampf und Einsatz bestimmten das Spiel zunehmend, gute Spielzüge wurden seltener.

Ab der 40. Minute war es dann ein echter Pokalfight. Tuspo Richrath erzielte überraschend das 4:3, die Leichlinger Mannschaft kontert sofort – 4:4 (41. Minute). Tuspo legte sich den Anstoß zum Mittelkreis zurecht, spielte kurz an und ein Tuspo-Spieler knallte den Ball einfach mal in Richtung Tor. Der Leichlinger Torwart sieht den Ball kommen, er prallt vor ihm auf und fällt hinter ihm durch die ausgestreckten Arme über den Kopf ins Tor. 5:4 und Tuspo tobte vor Begeisterung.

Die Leichlinger waren angefressen und pushten sich nach vorne. Eine der vielen guten Ecken blieb auch in der 45. Minute ohne Erfolg. Die Chancen häuften sich nun auf beiden Seiten. Ein letztes Mal trieb der SC Leichlingen den Ball in der 50. Minute nach vorne, der Vorstoß konnte nur durch ein Foul der Richrather gestoppt werden. Der Leichlinger Kapitän nahm sich den Ball, dirigierte seine Mitspieler in die Mitte und schoss einen schönen Ball, der vom Mittelstürmer Ball mit Wucht ins Langenfelder Tor versenkt wurde. Jetzt rasten die Leichlinger Spieler vor Begeisterung über den Platz – 5:5-Ausgleich in der letzten Sekunde, denn kurz darauf pfiff der gute Schiedsrichter ab.

Im folgenden Neunmeter-Schießen hatte dann aber Tuspo Richrath die besseren Schützen, siegte mit 3:1 und steht damit in der nächsten Pokalrunde.

 

Ein Bericht von Reinhold Rünker


Quelle: Fussball.de

Quelle: Fussball.de

Den Start in die Niederrheinliga hat die B-Jugend des SC Leichlingen zwar verhältnismäßig hoch verloren, aber nicht in den Sand gesetzt. Bei vielen sehr starken Gegnern, die oft als Vorausbildung für die Profivereine agieren, ist man vergleichsweise ein Dorfclub, der im Teich der großen Fische mit schwimmt. So gehört zum Saisonziel zur Chance des Klassenerhalts auch die Eingewöhnungsphase in den Ligaalltag, bei dem dem Team bewusst war, dass man nicht mit allen Mannschaften mithalten kann, aber immer alles geben wird. So erhofft man sich beim ersten Heimspiel am kommenden Sonntag gegen SW Essen die ersten Punkte, sodass Leichlingen sich dann auch in der Tabelle zu Wort meldet.

Ein Kurzbericht von Philipp Severin


Hier eine Übersicht aller Jugendspiele des vergangenen Wochenendes:

Quelle: DFBnet.org

Quelle: DFBnet.org