SCL Spieltagsreport – Erste Tore in Niederrheinliga, Kampfduelle bei den Senioren

scleichlingen_20160925_scl-b1-bvduesseldorf-b1

Erstes Tor in der B-Jugend Niederrheinliga

Am Sonntag konnte die B-Jugend über lange Zeit mit dem Gast aus Düsseldorf mithalten. Am Ende machten es Kleinigkeiten, die den SCL um die ersten Punkte brachte. Es begann mit einem Gegentreffer in einer Phase, als Leichlingen drauf und dran war, die Führung zu erzielen. Die Freude über den verdienten Ausgleich – der somit auch der erste Treffer der Blütenstädter in der Niederrheinliga ist – hielt aber nur bis kurz vor Pausenpfiff, da konnte der BV 04 erneut zur Führung einnetzen. Der weitere Spielverlauf war in Halbzeit zwei schon bezeichnend für die bisherigen Auftritte der SCL-Jungs. Man warf alles in die Waagschale, aber der Gegner macht die Tore. So reichte es bei Abpfiff nur zu einem 2-4, das aber weiter Mut für die kommenden Aufgaben bei Rot-Weiß-Essen und zu Hause gegen den MSV Duisburg machte.

Ein Kurzbericht von Philipp Severin


scleichlingen_20160924_sgwald-c1-scl-c1

C-Jugend mit guten Spielen in der Leistungsklasse

Zunächst verlor man unglücklich gegen den FC Monheim mit 0:2, hierbei glänzte man mit spielerischer Reife und dominierte Spiel und Gegner, wurde im Angriffsdrittel jedoch zu hektisch, eigensinnig und spielte zu wenig über die Flügel. Hierbei lief man 50 Minuten einem unglücklichen Eigentor hinterher. Das 2:0 fiel nach einem Konter in der Schlusssekunde, als alle Blütenstädter nach vorne aufgerückt waren um den Ausgleich zu erzwingen.

Besser machte man es am vergangen Samstag, als man bei den als Meisterschaftskandidat gehandelten Solingern aus Wald einen 3:2 Sieg einfuhr. Der Trainer Niklas Hemkemeier musste dabei auf Kapitän Pascal Schumacher und Sturmtank Bryan Mbongo verzichten und stellte auf eine sehr gewagte offensive 4-3-3 Formation um, um den Probleme der Vorwoche gegenzuwirken. Was dann ab 15:30 an der Carl Ruß Straße passierte, können viele wohl bis heute nicht begreifen und veranlasste viele alte Weggefährten des Trainers, ihn zu diesem Sieg zu gratulieren. „Ich habe selten eine so reife und erfolgshungrige C-Jugend-Mannschaft gesehen, heute bin ich unfassbar stolz auf mein Team“, sollte Trainer Niklas Hemkemeier abends sagen, aber alles der Reihe nach.
Zunächst einmal begann das Spiel mit 15 Minuten Verspätung, dafür jedoch mit 22 Spielern, die dem Spiel von Anfang an ein hohes Tempo verliehen. Zum ersten Tor dauerte es gerade einmal 11 Minuten, als der Torschützenkönig der letzten Saison, Corwin Esser, nach einer Ecke zum Kopfball kam und einnickte. Weitere 11 Minuten später erhöhte Esser in der 22. Minute auf 2:0. Wald war sauer, geschockt, die ersten Zuschauer rieben sich die Augen, spielt da wirklich ein ehemaliger Niederrheinligist gegen einen Aufsteiger?
Mit den zwei Toren Vorsprung ging man letztlich in die Pause, nach der das Spiel erstmals ein Wendung nahm. Unsere Blütenstädter spielten zunehmend defensiver und sollten in der 61. Minute letztlich sogar den Ausgleich hinnehmen, vor allem dem überragenden Torwart Marlon Pohle und auch dem Glück des tüchtigen (mehrere Pfosten- sowie Lattentreffer) war es zu verdanken, dass man nicht sogar zurück lag. Ab dem Ausgleich spielte auch der SCL wieder offensiv mit, sodass die letzten zehn Minuten, noch einmal hochgradig spannend, sowie schnell wurden. In der ersten von 3 Minuten Nachspielzeit dann der ganz große Turn, ein langer Ball auf den an diesem Tag unstoppbaren Esser, der alleine auf den Torwart zu läuft, ihn umspielte und letztlich seinen Hattrick einfuhr. Der Leichlinger Jubel kannte danach keine Grenzen mehr, alle stürmten auf den Helden zu. Noch größerer Jubel kam nach Abpfiff auf, man hatte den großen Favoriten doch tatsächlich geschlagen. Wahnsinn.

Nun geht es am Samstag, den 01.10. zum bisher ungeschlagenen SSV Berghausen, Anstoß ist auch hier um 15:30.
Den Mittwoch darauf, am 05.10. spielt man abends im Pokal gegen den SSV Lützenkirchen. Danach geht es in den Herbstferien.
Auf Dann, diese Mannschaft macht Lust auf mehr!

Ein Bericht von Niklas Hemkemeier


scleichlingen_20160925_scl1-vfblangenfeld3

Erste spielt 4:4 gegen VFB langenfeld 3

Schwache Leichlinger kamen nicht über ein 4:4 (3:3) gegen die Dritte aus Langenfeld hinaus. Eine ganz enttäuschende Leistung lieferten die Blütenstädter an diesem Sonntag. Zwar konnte man nach zwischenzeitlichen Rückständen ausgleichen, doch auch die Langenfelder hatten auf die Führung des SCL eine Antwort. Die extrem junge Mannschaft der Blütenstädter muss endlich Kompaktheit erlangen, um die nötigen Punkte für das ausgegebene Saisonziel zu holen.

Torschützen: 3x M. Nauman; 1x D. Adams

Ein Kurzbericht von Tobias Jakobs


scleichlingen_20160925_scl2-ssvghaan3

Großer Kampf der Zweiten wird erneut belohnt

Nachdem man in der vergangenen Woche einen hart umkämpften Sieg einfahren konnte, ging es an diesem Wochenende gegen die Dritte Mannschaft der SSVg Haan. Von Beginn an wussten die Spieler aus Leichlingen, dass es einer ähnlichen Kraftleistung bedarf, um auch hier die volle Punktzahl auf das eigene Konto gutschreiben zu können. Haan kam oft recht gut aus der eigenen Hälfte heraus, konnte dann aber nur mit langen Bällen arbeiten, da die Verteidigung der Gastgeber recht gut die Räume verschloss. Erst ein Abstimmungsfehler und ein nicht richtig geklärte Ball eröffnete Vecchio die Chance unmittelbar vor der Pause zu einem Heber in das Leichlinger Tor.

Dieser Gegentreffer – oftmals wird vom ungünstigsten Zeitpunkt gesprochen – brachte die Zweitvertretung dazu, sich nochmal extra zu pushen und noch mehr in das Spiel zu investieren, als man es in einer außer dem Gegentreffer sehr guten ersten Hälfte eh schon gemacht hat. Ein wenig höher aufgerückt schnürte man Haan in der eigenen Hälfte ein, die Gäste konnten nur noch vereinzelt die hoch stehende Abwehr mit langen Bällen überwinden, mit denen die Angreifer aber wenig anfangen konnten. Ein Schussversuch von Kober landete an der Hand eines Hanner Verteidigers, so konnte Nettesheim dann nach 58 Minuten per fälligem Strafstoß zum hochverdienten Ausgleich treffen. Nur vier Minuten später lohnte sich dann auch die Einwechslung Halilis, der dem Torwart nach einem verschätzten Ball eben diesen abluchsen konnte und zur Führung einschob. In der Folge weiter das selbe Bild: Haan versuchte über Freistöße und lange Bälle zu Tormöglichkeiten zu kommen, aber alle wurden abgeblockt oder abgefangen. Auch in der letzten Druckphase Haans, nachdem Torschütze Halili durch einen Fehler in der Mauer vom Platz gestellt wurde, verlief weitestgehend ereignislos. Die Blütenstädter konnten so den zweiten sieg in Folge bejubeln.

Vor der Spielpause geht es kommenden Sonntag zum Tabellenführer SSV Lützenkirchen, bei dem man fest entschlossen ist, einen Punkt zu entführen, um den erarbeiteten vierten Tabellenplatz zu behaupten.

Ein Bericht von Philipp Severin


Bildausschnitte von fussball.de und DFBnet.org