SCL Spieltagsreport – A-Jugend im Pokalfinale und mit Ligasieg, Senioren mit gutem Bratapfelfest-Wochenende

Am Wochenende stand für den Verein SC Leichlingen das Bratapfelfest in Leichlingen im Vordergrund, bei dem man erstmals mit einem Stand vertreten war. Nach dem erfolgreichen Auftritt am Stadtfest konnte man auch am vergangenen Wochenende am etablierten Adventsfest am alten Marktplatz viel Zuspruch ernten. Wie auch beim Stadtfest siegten beide Seniorenteams und die A-Jugend kann von einer perfekten Woche sprechen. Einige Spiele im Kurzbericht, der Rest in der Übersicht am Ende des Spieltagsreports.


scleichlingen_scla1-quettingena1_20161123

A-Jugend gelingt ungefährdeter Einzug ins Pokalfinale

Unter der Woche gab es bereits das Pokalspiel der A-Jugend von Peter und Hendrik Scheler, die sich mit einem nie in Gefahr geratenen 5-0 Sieg im Halbfinale gegen die Gäste aus Quettingen die Eintrittskarte für das Saisonhighlight am Pokalfinaltag erspielt haben. In der Anfangsphase traf Bartsch zum 1-0, mit dem Pausenpfiff erhöhte Gezgin zum 2-0 Pausenstand. Nach der Pause machte Heckmann in der 51. den Deckel auf die Partie, Gezgin (64.) und Bartsch (86.) durften noch jeweils einen Doppelpack schnüren.

Der Gegner wird am 07.12.2016 zwischen den SF Baumberg und dem HSV Langenfeld ausgespielt. Der Pokalendspieltag wird am 25.05.2017 ab 09.30 Uhr (Genaue Ansetzungszeiten folgen) im Walder Stadion zu Solingen ausgetragen.

scleichlingen_scla1-gwwuppertalb1_20161126

Späte Doppelschläge bringen A-Jugend Sieg in enger Partie

So locker wie im Pokalspiel konnte man nicht von einem Sieg ausgehen. Dies bestätigte sich auch, es war ein hart umkämpftes Spiel, in dem die A-Jugend des SCL bereits nach sechs Minuten in Rückstand geriet. Aber nach dem späten Ausgleich kurz vor der Pause durch Goudinas (42.) setzte Gezgin eine Minute später sogar noch den Führungstreffer drauf, sodass es mit 2-1 in die Kabine ging.

Doch die Gäste aus Wuppertal bissen sich wieder in die Partie und drehten das Spiel nun mit zwei schnell aufeinander folgenden Toren in Minute 58 und 62. Nun war der SCL wieder an der Reihe und Goudinas egalisierte das Ergebnis mit seinem Doppelpack (77.). Nicht mit dem Punkt zufrieden schaffte es Machtens für die Blütenstädter in der 89. zur Führung, wie schon in der ersten Hälfte netzte Gezgin nur eine Minute später zur Sicherheit nochmal ein, damit die drei Punkte auch ganz sicher an der Balker Aue bleiben.


scleichlingen_sclb1-klosterhardtb1_20161127

Niederrheinliga bleibt heißes Pflaster für die B-Junioren

Beim Heimspiel gegen den Mitkonkurrenten um die Relegationsplätze aus Klosterhardt lag man schon früh durch Tore von Kisters und Zengin nach 17 gespielten Minuten mit 0-2 zurück. Als es in der Schlussphase um eigene Tore ging, musste die Mannschaft von Berns/Schäfer öffnen und in der 77. musste man sich dann mit dem 0-3 endgültig in der Partie geschlagen geben. Doch die letzten Auftritte gaben wieder Kraft und Mut, die nächsten Punkte anzuvisieren.


scleichlingen_scl-post2_20161127

Erste stellt früh die Weichen für klaren Heimsieg

Die Gäste vom Post SV Solingen II wussten gar nicht, wie ihnen geschieht. Mit schnellen Spielzügen und einem gut aufgelegten Turowski, der nach knapp zehn Minuten bereits einen Doppelpack geschnürt hat, war früh klar, dass es nicht viel zu holen gibt. Nach zwanzig Minuten war dann schon der Deckel auf der Partie, nachdem Korkut auch noch traf. In der Folge fuhr man die Angriffslust herunter, verteidigte aber weiter konzentriert und kompakt. Die letzte Möglichkeit nutzte in der Endphase nochmals Korkut zum auch in der Höhe verdienten 4-0 Heimsieg. Lediglich die Gelb-Rote Karte für Spielmacher Iseni trübt die Freude über den fünften Sieg in Folge. Er fehlt nun im Topspiel am kommenden Sonntag beim ESV Opladen, wo man bei einem Sieg sogar auf Tabellenplatz 4 springen könnte.


scleichlingen_anadolu2-scl2_20161127

Zweite holt wichtigen Dreier bei Anadolu Munzur

Wenn der Kampfgeist stimmt, kommen die Punkte. In der ersten Halbzeit gingen die Gastgeber nach einem schlecht verteidigten Freistoß in Führung (7.), die aber nach einem feinen Spielzug aus der Abwehr heraus und vollendet von Munk ausgeglichen werden konnte (11.). In einem zerfahrenen Spiel, in dem streckenweise nicht viel „Fußball“ zu sehen war, erkämpften sich die Blütenstädter die Bälle und konnten vor der Pause durch Bangoura (30.) und Kober (42.) nach Pressingsituationen in der Gegnerischen Hälfte sogar eine 3-1 Führung verzeichnen.

In der zweiten Hälfte konnte der SCL2 den Gegner zwar vom eigenen Tor fernhalten, aber auch nur wenige Möglichkeiten nach vorne hin erarbeiten und nicht erfolgreich abschließen, dabei auch ein verschossener Strafstoß. Der einzige Torschuss von Anadolu – ein strammer und flacher Aufsetzer – wurde vom Torwart falsch eingeschätzt und man holte die Hausherren mit diesem Patzer wieder in die Partie zurück (82.). Aber eine geschlossene Reaktion der Mannschaft und ein Foul an Halili im Strafraum nur zwei Minuten später stellte den alten Abstand wieder her (2-4, Kober, FE, 84.), der dann auch bis zum Schlusspfiff hielt.

Dieser Sieg war zudem auch das letzte Spiel des Trainergespanns Bouhoute/Homberger. Diese Information erreichte die Spieler in der Kabine nach dem Spiel. Jetzt heißt es, das Beste aus der Situation zu machen, denn in den kommenden drei Spielen geht es allesamt um wichtige Punkte gegen direkte Mitkonkurrenten um Aufstiegsplätze, denn mit den drei Punkten ist man plötzlich wieder im Rennen.


Die Ergebnisse der letzten zwei Wochen im Überblick:

scleichlingen_ergebnisliste1_20161127scleichlingen_ergebnisliste2_20161127

Ergebnisse und Statistiken von Fussball.DE und DFBnet.org