SCL-Spieltagsreport A-Jugend Hauptrunde des Niederrhein-Pokal

Am Sonntag hatte die Mannschaft von Peter Scheler das Team des TuB Mussum 1955 e.V. zur Hauptrunde des Pokal-Niederrhein zu Gast.

Eines vorweg, es war ein absoluter Krimi.

Bei schwierigen Platzverhältnissen hat der Gast des T.u.B. Mussum 1955 e.V. von Anfang an mehr vom Spiel und ging in der Folge nach 11 Minuten mit 0:1 in Führung. Die Mannschaft von Peter Scheler hatte Probleme sich den Gegebenheiten anzupassen und den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Die Gäste kammen zu weiteren guten Chancen, die sie aber ungenutzt ließen. Nach 30 Minuten begann nicht nur der Platz aufzutauen, sondern auch unsere A-Jugend, die sich mehr Spielanteile eroberte.

5 Minuten vor der Pause legte sich Goudinas den Ball 10 m vor dem Strafraum zum Freistoß hin. Er zirkelte das Leder über die Mauer hinweg ins Tor zum 1:1 Ausgleich. Leichlingen übte nach dem Ausgleich weiter Druck aus und kam so zum 2:1 kurz vor der Pause. Im Mittelfeld wurde ein Leichlinger zu Fall gebracht. Der daraus resultierenden Freistoß aus dem rechten Halbfeld wurde an den 5er gebracht wo sich Heckmann hochschraubte und nur noch einnicken musste! Mit der Führung im Rücken ging es in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit hieß es zunächst erst mal Ping-Pong. Die Gäste aus Mussum starteten eine volle Offensive bei der sie zuerst die Latte, dann den Pfosten und dann den Torhüter trafen, den Ball jedoch nicht ins Tor brachten. Ununterbrochen leiteten die Leichlinger einen Konter ein der zum 3:1 hätte führen müssen, vergaben diese Chance jedoch leichtfertig.

In der 51. Minute gelang den Gästen der völlig verdiente 2:2 Ausgleich, da sie sich einfach als druckvolleres Team nach der Pause erwiesen. Die erstarkten Mussumer konnten in der Folge einige Torchancen kreieren, jedoch erstmal keine weitere nutzen. Dies änderte sich in der 67. Minuten womit die Mannschaft aus Mussum wieder mit 2:3 in Führung ging.

An diesem Tag lief spielerisch bei den Leichlingern im Abschluss leider nicht viel zusammen, trotz einiger vielversprechender Angriffe. Deshalb musste wieder ein Standart her um die Führung der Gastmannschaft zu egalisieren. Nach einem Foulspiel an der Seitenlinie gab es in der 77. Minute Freistoß für die Blütenstädter. Dieser konnte vom Torwart zur Ecke abgewehrt werden und es kam zu einer hitzigen Rudelbildung. Man merkte beiden Mannschaften an, dass sie diese Partie nicht verlieren wollten. Nachdem die Schiedsrichter die Situation beruhigt hatten ging es mit dem folgenden Eckstoß weiter. Eine wunderbare Flanke segelte in den Strafraum und wieder war es der blendend aufgelegte Heckmann, der den Ausgleich erzielte.

Beide Kontrahenten hatten noch gute Chancen, konnten diese aber nicht verwerten. So kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit ließen die Kräfte und die Konzentration nach. Mit dem Stand von 3:3 ging es in die Verlängerung. Beide Teams tankten noch einmal Kraft für die nächsten 30 Minuten – CRUNCH-TIME in der Balker Aue.

Der Anpfiff ertönte und praktisch überrumpelt lag das Team von Peter Scheler nach 3 Minuten bereits wieder 3:4 hinten. Daraufhin zogen die Gäste sich weiter zurück und versuchten über Konter gefährlich zu werden. Die Hintermannschaft von Leichlingen erwies sich aber als wach und wollte nicht weiter in Rückstand geraten.

Mit viel Wut im Bauch ob der drohenden Niederlage setzte Leichlingen zunehmend mehr Akzente nach vorne. Im Verlauf der 1. Hälfte der Verlängerung sollte der Ausgleich nicht fallen. In der 2. Hälfte ging Peter Scheler volles Risiko. Die Verteidigung wurde um einen Mann verringert um vorne mit dem hochgewachsenen Heckmann für Gefahr zu sorgen. In der 112. Minute brach Jubel aus denn wieder Heckmann glich zum 4:4 aus. In der 117. Minute setzte Heckmann mit einem Elfmeter den 5:4 Schlusspunkt in der Partie und brachte die Leichlinger auf die Siegerstraße zurück.

 

Unter frenetischem Jubel zieht die A-Jugend Mannschaft von Peter und Hendrik Scheler ins Achtelfinale des Niederrhein-Pokal ein und trifft am Karnevals-Sonntag (26.02.) um 11 Uhr in der Balker Aue auf das Team von Borussia Mönchengladbach.