SCL Spieltagsreport – E1 und A2 werden Vizemeister

E1 sichert sich zweiten Platz

Bei tollem Frühlingswetter hat sich unsere Mannschaft mit einem klaren 7:4-Heimsieg für die gute Saison belohnt. Und als Zuckerguss obendrauf hat sich aus den Spielergebnissen der anderen Mannschaften ergeben, dass wir sogar noch den zweiten Platz in unserer Gruppe belegt konnten. Das entschädigt etwas für die unglückliche Herbstsaison, in der wir einige sicher geglaubte Punkte liegengelassen hatten.

Gegner am letzten Spieltag war Solingen Wald E2, die am vorherigen Spieltag gegen BV Bergisch Neukirchen gewonnen hatten. Obwohl das Team nur SpielerInnen aus dem jüngeren Jahrgang aufbot, war klar, dass sie nicht zu unterschätzen waren, denn die körperliche Unterlegenheit war nicht bei allen erkennbar. Unsere Jungs waren hinreichend gewarnt.

Wie aus den letzten Spielen gewohnt, kamen unsere Spieler druckvoll in die Partie und bereits die erste Großchance, die Daniel über den Flügel vorbereitete, konnte Ben zum 1:0 in der 1. Minute verwandeln. Und es hätte schnell 3:0 stehen können, doch Moritz und Daniel vergaben innerhalb der ersten Minuten zwei weitere riesige Möglichkeiten. Solingen Wald steckte aber nicht auf, sondern konnte aus einem Ballverlust unserer Mannschaft im Mittelfeld Kapital schlagen und mit dem ersten Schuss auf das Tor den Ausgleich erzielen – 1:1 (4. Minute). Unsere Jungs schüttelten sich kurz und gaben wieder Gas: Aber erneut vergaben sie Torchancen durch Daniel (5. Min) sowie Neo und Jihad (6. Minute). Einen abgewehrten Schuss konnte dann Ben an der Mittellinie aufnehmen, er schlug den Ball stramm nach vorne, ein Verteidiger will ihn abwehren und trifft ihn in das eigene Tor – 2:1, die verdiente Führung für uns war wieder hergestellt.

Das Spiel war klar in unserer Hand. Solingen Wald war immer bemüht und engagiert, doch kamen sie kaum zu Torschüssen. Ben (15. Minute) und Jihad (16. Minute), Vorlage Daniel, erhöhten auf 4:1. Der Solinger Anschlusstreffern zum 4:2 resultierte aus einem Fehler unserer Verteidigung, die einen Einwurf zu ungenau und auch noch in Richtung des eigenen Torwarts ausführte. Solingen Wald bedankte sich für das Geschenk.

Nach einem solchen Fehler kann ein sicher geglaubtes Spiel schnell kippen, denn Solingen Wald war engagiert, lauffreudig und durchaus spielerisch ambitioniert. Deshalb war unser Team gut beraten, zur zweiten Halbzeit Tempo und Druck wieder zu erhöhen. Aber der Ball wollte zunächst nicht ins Tor. Daniel vergab nach Wiederbeginn innerhalb von drei Minuten drei Hochkaräter, Moritz ebenfalls eine Hundertprozentige. Im Gegenzug der Solinger Anschlusstreffer zum 4:3 (29. Minute). Dann klappte es aber doch noch. Moritz hatte sich durch das Mittelfeld getankt und Daniel in Szene gesetzt, der endlich zum 5:3 einschießen konnte (30. Min.). Kurz darauf eine Ecke von uns, die Jihad auf Neo weiterleitet: 6:3 (32. Minute). Damit war die Siegerstraße offen. Solingen Wald hielt zwar weiter mit und erzielte in der 44. Minute noch den 6:4-Anschlusstreffer, doch Ben stellte nach schöner Vorarbeit von Denio nur eine Minute später den alten  Abstand wieder her. Zuvor hatte Denio selbst, aber auch Moritz und Sivar die Chancen auf weitere Tore nicht genutzt. Gemessen an den Chancen war Solingen Wald mit dem 7:4 gut bedient. Gleichwohl muss dem jungen Team aus Solingen Wald Respekt gezollt werden, weil sie immer gut und fair dagegen gehalten und nie aufgesteckt hat. In der kommenden Herbstsaison werden die Trainer mit dem Team als älterer Jahrgang zusammen mit dem jungen Team aus Monheim eine gute Rolle spielen können.

Als am frühen Nachmittag die Ergebnisse aus Monheim (7:3-Sieg gegen Haan) und von Sportring Solingen (10:6 gegen Lützenkirchen) kamen, war die Begeisterung zu recht groß. Mit zwei Niederlagen (gegen Monheim und Sportring) sowie einem Unentschieden (gegen Lützenkirchen) belegt unser Team einen ausgezeichneten zweiten Platz (19 Punkte) hinter Sportring Solingen (24 Punkte). Dritter ist Monheim (18 Punkte) punktgleich mit Haan, vor dem Tabellenfünften Lützenkirchen (17 Punkte). Mit 10 Punkten gewinnen wir die Auswärtstabelle vor Sportring, Lützenkirchen und Monheim mit jeweils 9 Punkten.

Vielen Dank an alle, die an dieser erfolgreichen Frühjahrssaison mitgearbeitet haben!

Ein Bericht von Reinhold Rünker

 


 

D1 im Kampf um Platz 3

 

Volle Kraft auf Platz 3 hieß es am Samstag vor dem letzten Heimspiel der Leichlinger D1 gegen die Gäste aus Haan. Durch die unerwartete Niederlage des HSV Langenfeld hatten die Jungs den ersten Matchball zugeworfen bekommen. Mit einem Sieg wären man an beiden Mannschaften vorbei gezogen.

Das Spiel begann sehr temporeich und die Leichlinger, ließen den Ball über mehrere Stationen laufen. Die Spielidee der Mannschaft war ganz klar zu erkennen und auch der Einsatz stimmte. So erspielte man sich in der ersten Halbzeit eine klare Überlegenheit, die man mit einer großen Portion Willen auch in eine 2:0 Pausenführung ummünzen konnte. Die Treffer von Tom Beierlein (1:0) und Maiko Rönchen waren absolut verdient.
Doch in der zweiten Halbzeit verpasste man dann die drückende spielerische Überlegenheit in Tore zu verwandeln und ließ reihenweise hochkarätige Chancen liegen.
Die Haaner kamen ein klein wenig besser ins Spiel, erspielten sich aber keine Großchancen. Diese brauchte es am diesem Tag allerdings auch nicht, denn sowohl Mitte der 2. Halbzeit als auch in der allerletzten Minute trafen die Gäste dann jeweils nach einem Eckball zum 2:1 und dann zum 2:2 Endstand.
Für die Leichlinger bedeutet das nun einen Spieltag vor dem Ende Platz 4 punktgleich mit dem VFB Solingen. Am letzten Spieltag wird also (gesetzt den Fall das beide gewinnen) nun die Tordifferenz über Platz 3 oder 4 entscheiden.
Ein Bericht von Jan Zimmermann

A2 Junioren sichern sich kurz vor Saisonende die Vizemeisterschaft

Am Sonntag den 14.05.2017 musste unsere A2 des SCL gegen Vatan Spor Solingen antreten, die vor diesem Spiel noch auf Platz 2 in der Tabelle standen. Mit einem Sieg unserer Mannschaft konnten wir Vatan Spor auf Platz 3 drängen und uns die Vizemeisterschaft vorzeitig sichern. Den Trainern und Spielern war jedoch klar, dass es ein hart umkämpftes Spiel werden wird.

Kurzfristig musste unser Trainer als Schiedsrichter einspringen, da der regulär angesetzte nicht erschienen war. Nichts desto trotz wurde das Spiel pünktlich um 11 Uhr bei sonnigem Wetter angepfiffen. Von der 1. Minute an wurde auf beiden Seiten hart gefightet. Das Spielgeschehen war von Beginn an sehr schnell und technisch auf hohem Niveau und das haben wir unteranderem unserer Nr. 11 Florian Schneiders  zu verdanken, der uns schon überraschender Weise früh in der 6. Minute in Führung brachte. Unserer Elf war deutlich anzumerken, dass sie einen Sieg einfahren wollten und es wurde ein Spiel wie seit langem nicht mehr abgeliefert. Es wurde sehnsüchtig auf ein 2:0 gedrängt, jedoch blieb uns dieses Ergebnis verwahrt. In der 30. Minute war es dann aber wieder soweit und der Ball schlug erneut durch unsere Nr. 11 ins Netz des Gegners ein. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit wurde der Gästestürmer im Strafraum zu Fall gebracht, nach längerem Zögern entschied der Schiedsrichter aber schließlich auf Strafstoß, der ohne jegliche Problem versenkt wurde. Mit einem 2:1 ging es dann für unsere spielstarken Jungs, die ein echt solides Spiel ablieferten in die Pause. In der 2. Hälfte des Spiels legte dann unsere Truppe die zum Teil aus Spielern der B1 bestand, da wir einige Verletze zu bemängeln hatten genauso los wie zu Beginn des Spiels. In der 53. Minute tankte sich dann unser spielstarker Florian von links in Richtung 5 Meter Raum durch und vergab aus spitzem Winkel das Tor zum 3:1. Der Ball jedoch flog über den Gästetorwart und landete vor den Füßen unseres flinken ebenso technisch starken Mittelfeldspielers Fabi, der problemlos den Ball über die Linie drücken konnte. In der 57. Minute wurde erneut der Gegner im Strafraum der Leichlinger zu Fall gebracht. Wieder wurde auf Elfmeter entschieden und der Ball landete erneut ohne Probleme wieder im Netz und somit stand es 3:2. 7 Minuten später erhöhte unser Außenverteidiger Marco Tiegs zum 4:2. Das Spiel war so gut wie entschieden. Schließlich kam auch unsere Nr. 3 Kevin Högele in Fahrt und machte in Minute 76 auf 5:3. Das war noch nicht alles, diesmal war das Glück auf unserer Seite und uns wurde ein Elfer zugeteilt. Der Schütze zum vom 5:3 trat selbstbewusst an den Elfmeterpunkt  und wenige Sekunden später zappelte der Ball zum 6:3 im Netz. Wer meinen mochte der Spieler war fertig mit Tore schießen hat sich gewaltig geirrt. Mit dem 7:3 in der 84. Minute wurde der 3er Pack perfekt gemacht. Kevin Högele war an dem Spieltag on Fire. 3 Minuten später vollendete er zum 8:3.

Das war dann auch der Endspielstand und unsere heute so kombinationsstarke Mannschaft verabschiedete sich mit ihrem letzen Heimspiel in die Sommerpause.

Die Truppe hat heute kämpferischen und spielerischen Willen gezeigt konnte somit 1 Spiel vor Saisonende die Vizemeisterschaft  perfekt machen. In einigen Wochen geht es dann in die Qualifikationsspiele für die Leistungsklasse. In diesem Sinne Glückwunsch zum verdienten Sieg und bis zum nächsten Spiel unserer A2, wenn es dann wieder heißt Forza SCL.

Ein Bericht von Yannick Schröder

 


 

Nummer 100 ist gefallen!

Ein Ziel hat die 1. Mannschaft in dieser Saison noch und das lautet: Platz 4!
Auf Schützenhilfe muss hier allerdings noch gehofft werden. Aber die eigenen Hausaufgaben werden in den letzten Wochen in vollster Zufriedenheit erledigt. Mit 6:2 könnte man an der Zietenstrasse die Zweitvertretung von Vatan Spor bezwingen. Man spürte das Selbstvertrauen welches sich die Mannschaft in den letzten wochen erarbeitet hat deutlich an.
In den ersten 5 Minuten lag der Ball bei ca 70 Prozent am Leichlinger Fuß. Man suchte von Beginn an die passende Lücke in der Solingen Abwehr um eine frühe Führung zu erzielen. D. Iseni würde im 16er gefoult so das der Schiedsrichter schon früh auf den 11m Punkt zeigen musste. O. Sayin schnappte sich das Leder und verwandelte sicher zum 0:1. Jedoch nicht eine ganze Minute später gab es wieder einen 11m. T. Gehling gewann im 16er den Ball in der kontaktsportart Fussball. Jedoch ahndete der Schiedsrichter das absolut korrekte Verhalten von Gehling als Foulspiel. Der fällige 11m würde zum 1:1 versenkt. Die Leichlinger waren aber unbeeindruckt. Der Ball lief weiter gut in den eigenen Reihen. Jedoch könnte in den folgenden Minuten kein Tor erzielt werden. Erst durch einen blitzschnellen Konter konnte D. Iseni nach Vorarbeit von D. Adams auf 2:1 erhöhen. Kurze Zeit später war es dann so weit. S. Turowski wurde 17m vor dem Tor zu Fall gebracht. Unser heutiger Kapitän A. Sarcinella legte sich den Ball zurecht. Die Lücke in der Mauer von Vatan Spor war groß genug das Sarcinella den Ball durch die Mauer unten links im  Kasten versenken konnte. Der Jubel bei diesem Treffer war natürlich riesig. Jedoch auch teuer! Der mannschaftsrat wird sich für dieses jubiläumstor sicherlich eine feine Sache überlegen.
Halbzeit eins war damit vorbei. Halbzeit 2 wollte man effektiver gestalten. Zu viele Chancen wurden liegen gelassen.
Ohne Veränderungen ging es weiter. Durch einen fehlpass der Heimmannschaft konnte Iseni auf 4:1 (51.) aufstocken. Nach gut einer Stunde wurde gewechselt. Es sollte neuer Schwung ins Leichlinger Spiel gebracht werden. Der Effekt war jedoch nicht so groß wie erhofft. Zwar konnten F. Kolk  (78.) Und S. Turowski (82.) Auf 6:1 erhöhen jedoch muss man hier insgesamt sagen das man den Gegner auch gut und gerne 2 bis 3 Tore mehr hätte einschenken müssen. Zu guter letzt fing man sich dann noch das zweite Gegentor.

Ein Bericht von Tobias Jakobs