D1 und D3 erfolgreich – D2 belohnt sich wieder nicht

Zum Abschluss der Hinrunde konnten D1 und D3 Heimsiege verbuchen. Nach zuletzt sehr durchwachsenen Leistungen war D1-Trainer Jan Zimmermann endlich mal zufrieden mit der Leistung seiner Jungs beim ungefährdeten 5:1-Erfolg gegen Post SV Solingen: „Das war vor allem eine super erste Halbzeit und insgesamt mal wieder ein spielerisches Niveau, wie es in der Leistungsklasse notwendig ist“, erklärte Zimmermann nach dem Spiel. Kritisiert wurde gleichwohl die Torausbeute. Erneut wurden, wie schon in den Spielen zuvor, viele Chancen nicht entschlossen genug verwertet.

Angeführt durch ihren wieder spielstarken Spielführer Maiko konnte die D1 bereits in der 6. Minute die Führung erzielen. Nach einer Ecke vor dem Solinger Tor gab es dann eine Unaufmerksamkeit und Post SV konnte ausgleichen (10.). Obwohl Leichlingen nun permanent das Solinger Tor belagerte, dauerte es bis zur 25. Minute, bis erneut Maiko zur 2:1-Führung einschießen konnte. Auch in der zweiten Halbzeit war es weitgehend ein Spiel auf ein Tor – auf das von Post SV. Ali erhöhte in der 25. Minuten zum 3:1, fünf Minuten später Neal zum 4:1. Damit war der Deckel drauf und das Eigentor der Solinger zum 5:1 in der 56. Minute Ausdruck der Leichlinger Überlegenheit.

Da der Leistungsklassenspieltag vom 10.12. komplett abgesagt werden musste, hat die D1 am Mittwoch, 20.12., gegen HSV Langenfeld die Möglichkeit, sich wieder im Mittelfeld festzusetzen.

Die D2 zeigte in ihrem Spiel gegen Haan D2 eine eigentlich gute Leistung, auch wenn die erste Halbzeit trotz einer schnelle Führung durch Abdoulaye in der ersten Minute insgesamt eher zäh war. Haan konnte schnell ausgleichen (4. Minute) und hatte dann etwas Oberhand. In der zweiten Halbzeit kam Leichlingen besser ins Spiel, erarbeitete sich einige gute Chancen, blieb vor dem Tor aber zu unentschlossen. Haan war hier deutlich effektiver und konnte in der 45. Minute mit 2:1 in Führung gehen. Leichlingen erhöhte den Druck und in der 56. Minute nagelte Abdoulaye den Ball nach einem indirekten Freistoß zum verdienten Ausgleich in die Maschen. Haan war aber wacher und nach eigenem Abstoß tankte sich der Stürmer durch die Leichlinger Hälfte und erzielte die erneute Führung, die von Leichlingen nicht mehr ausgeglichen werden konnte. Mit 2:3 konnte Haan damit Anschluss an das obere Tabellendrittel halten, während die Leichlinger D2 ein weiteres Mal leer ausging.

Die Leichlinger D3 setzte unterdessen die kleine Serie ohne Niederlage gegen HSV Langenfeld fort. Nach dem 6:4 Auswärtssieg bei Haan D3 und einem umkämpften 2:2 beim aktuellen Tabellenführer Sportfreunde Baumberg D3 gab es einen verdienten 3:1 Erfolg im letzten Heimspiel der Hinrunde. Während für die Leichlinger in der ersten Halbzeit das Tor zunächst wie vernagelt schien, kam Langenfeld selbst nur zu wenigen Chancen. Die beste war ein Pfostenknaller in der 10. Minute, der aber eine „Hallo-wach“-Reaktion der Leichlinger bewirkte. Fortan rollte Angriff auf Angriff und in der 27. und 29. Minute erzielte Niklas mit einem Doppelschlag die verdiente 2:0-Führung.

In der zweiten Halbzeit ließen die Blauen nicht locker und waren mit hohem Laufeinsatz darum bemüht, den Vorsprung auszubauen. HSV Langenfeld setzte nun aber immer wieder gefährliche Konter. Das große Laufpensum erforderte dann einige Auswechslungen auf Leichlinger Seite, wodurch etwas Struktur im Spiel verloren ging. In der 55. Minute gelang der Langenfelder 1:2-Anschlusstreffer und HSV witterte Morgenluft. Nach einer Leichlinger Rettungstat am eigenen Pfosten kann die folgende Ecke aber gut verteidigt werden und Neo setze mit einem Spurt über das halbe Feld den Schlusspunkt zum 3:1-Erfolg, wodurch Leichlingen den HSV in der Tabelle überholen konnte und mit Platz 4 Anschluss an die Tabellenspitze hält.