Eine Niederlage, die dennoch Mut macht

(27.01.2018) B1 verliert 1:2 in Velbert

Auch wenn die B1 erneut mit der Niederlage vom Platz ging, so tat sie es am frühen Samstagabend doch mit erhobenem Haupt. In einem packenden, harten und zum Teil gerade von Velberter Seite auch äußerst ruppig geführten Spiel konnte der Gastgeber als Tabellenzweiter erst in den letzten zwanzig Minuten die Führung erzielen.

Bis zur 61. Minute hatte das Leichlinger Bollwerk mit einer 5er-Abwehrreihe gehalten, als es dann doch durch einen Weitschuss bezwungen wurde. Wenig später fiel dann das 2:0 durch eine kurze Unaufmerksamkeit in der Leichlinger Defensive. Der Velberter Stürmer konnte nach einer Flanke mit dem Kopf erfolgreich sein (66.) Kurz zuvor musste nach einer Attacke der Leichlinger Linksverteidiger verletzt ausgewechselt und ins Krankenhaus gebracht werden, wo er auch die Nacht zur Beobachtung bleiben musste.

Leichlingen steckte nicht auf, sondern kann in der 73. Minute den Anschlusstreffer erzielen. Sogar der Ausgleichstreffer wäre nach einem gelungen Konter sowie einem Weitschuss kurz vor Schluss noch möglich gewesen. Dass die Velberter Nerven blank lagen, war nicht nur an den ständigen Beleidigungen des Leichlinger Torwarts, sondern auch an einer Tätlichkeit gegen einen Leichlinger Verteidiger zu sehen, wofür der Velberter Spieler mit einer Zeitstrafe belegt wurde und den Platz verlassen musste.

Velbert rettete den Heimsieg in Unterzahl über die Zeit und behielt die drei Punkte. Leichlingen hatte Moral und Leidenschaft gezeigt, womit die Hoffnung genährt wird, dass die kommenden Spiele endlich die Punkte bringen würde, die sich die Mannschaft durch ihre Leistungen eigentlich verdient hätte.