A2 verlässt Abstiegsplatz

(04.02.2018) Mit einem erfolgreichen Rückrundenstart konnte die A2 des SC Leichlingen endlich den Abstiegsplatz in der Leistungsklasse verlassen. Nach einer anstrengenden Rückrundenvorbereitung mit vier Spielen gegen Kreisklasse-Teams war Trainer Mike Budde optimistisch, dass die vorgenommenen taktischen Veränderungen in der Mannschaft Wirkung zeigen würden. Die Jungs zeigten einen deutlichen Aufwärtstrend, der sich nun im Heimspiel gegen VfB Solingen auch in Punkten ausdrückte.

Das Spiel wurde bereits in der ersten Halbzeit durch die Leichlinger Mannschaft bestimmt, doch es war der Gast aus Solingen, der kurz vor Halbzeitpfiff durch Kavoli-Haghighi in Führung ging (45. Minute). Der Nackenschlag wurde aber gut weggesteckt. Engagiert, aber besonnen, wurde das Solinger Tor bespielt und in der 52. Minute konnte Sebastian Peickert den hoch verdienten Ausgleichstreffer erzielen. Weitere zwanzig Minuten dauerte es dann, bis er zum Doppelpack einschießen konnte – 72. Minute. Der Sieg war zum Greifen nahe, aber VfB Solingen machte zum Ende hin noch einmal Druck, um zum Ausgleich zu kommen. Damit war der Gast hinten offen, doch weder Leichlingen noch VfB Solingen konnten noch einmal einnetzen.

„Der Sieg war heute sehr verdient, wir waren in beiden Halbzeiten die bessere Mannschaft – auch wenn Solingen zum Schluss noch eine sehr gute Chance hatte“, so Trainer Budde im Anschluss. Er mahnte jedoch auch: „Wir haben zwar den Abstiegsplatz verlassen, aber es liegt noch eine lange und schwere Wegstrecke vor uns, wenn wir den direkten Klassenerhalt schaffen wollen. Das Ergebnis heute war nur ein erster Etappensieg“.

Weiter geht es für SC Leichlingen A2 am 17.02. gegen den Tabellendritten Sportfreunde Baumberg II. Da wird sich zeigen, wie weit die Mannschaft das neue System auch gegen eine der Spitzenmannschaften der Leistungsklasse umsetzen kann.