E2 mit neuen Trikots, 14.04.2018

E1 und E2 spielen beide 5:5

[30.04.2018] Packende und bis zum Schluss höchst spannende und dramatische Spiele absolvierten E1 und E2 am Samstag in ihren Gruppen. Auch die Torentwicklung war zweimal sehr ähnlich, lagen beide Teams doch lange zurück und konnten erst in den Schlussminuten die Ausgleichstore erzielen.

SC Leichlingen E1 hatte vormittags das Team aus Lützenkirchen zu Gast, die kombinationssicher und laufstark schnell mit 2:0 in Führung gehen konnten. Leichlingen hatte zwar selbst auch einige Chancen, war im Abschluss aber nicht zielgenau – so dass die Lützenkirchener Führung mehr als verdient war. In der zweiten Halbzeit machte Lützenkirchen genau so weiter und erzielte rasch das 3:0. Doch die Leichlinger wurden nun besser und engagierter, erzielten den 1:3-Anschlusstreffer und ließen sich auch durch das 4:1 nicht weiter entmutigen, sondern fassten sich ein Herz. In der 37. Minute der erneute Anschluss auf 4:2, der von Lützenkirchen mit dem 5:2 beantwortet wurde (40. Minute). In den letzte zehn Minuten warfen die Blauen dann noch einmal alles nach vorne – 3:5 in der 43. Minute, 4:5 in der 46. Minute und dann kurz vor Abpfiff tatsächlich noch der Ausgleichstreffer zum 5:5 (49.).

Ärgerlich waren die Begleitumstände der Aufholjagd, denn einige Zuschauer vergriffen sich bei ihren Zurufen mehrfach im Ton und brachten so unnötige Hektik auf den Rasen.

„Wir wollen als faires Team wahrgenommen werden, das auch Respekt vor den guten Leistungen der anderen Mannschaften zeigt. Auch wenn beim Fußball immer wieder die Emotionen hochkommen, sollten wir für die Jungs und Mädchen gute Vorbilder sein. Wir werben für Fairplay nicht nur auf dem, sondern auch neben dem Platz“, so Jugendleiterin Steffi Weide.

Ohne Zuschauerproteste, aber gleichwohl höchst spannend ging es am Nachmittag beim Spiel der E2 im Spitzenspiel gegen SSV Berghausen zu. Beide Teams gingen ungeschlagen in die Partie, beide Teams legten mächtig los und Berghausen hatte die ersten Erfolgserlebnisse – zur Halbzeit führte der Gastgeber hochverdient mit 3:0. Trainer Kräbel war sehr unzufrieden mit den Abschlüssen seiner Jungs und forderte sie auf, sich nicht zu ergeben, sondern entschlossener die Offensive zu suchen. Das klappte dann auch vom Anpfiff weg mit dem Anschlusstreffer zum 3:1 in der 35. Minute. In den folgenden Minuten ging es im Tore-Ping-Pong hin und her. In der 45. Minute stand es 5:3 für Berghausen, doch Leichlingen hatte sich in das Spiel hineingearbeitet und suchte den Ausgleich. Zwei Minuten vor Schluss gelingt der Treffer zum 4:5, nach Berghauser Mittelkreis versucht ein Leichlinger sein Glück und jagt den gewonnenen Ball einfach Richtung Tor – und der Ball fällt hinter dem Torwart zum 5:5 in die Maschen.

„Beide Teams haben heute eine super Leistung gebracht und wir hatten das glücklichere Ende für uns, weil wir kurz vor Schluss noch ausgleichen konnten“, war Trainer Andreas Kräbel sichtlich erleichtert. „Nach der ersten Halbzeit hätten wir uns über eine Niederlage nicht beklagen dürfen.“.

Berghausen bleibt damit in der Gruppe Tabellenführer vor Leichlingen.