D-Jugend mit Höhen und Tiefen

[02.05.2018] Bei den Nachholspielen der D-Jugend gab es für die D1 einen klaren und verdienten Sieg zuhause gegen Tuspo Richrath. Die D3 enttäuschte aber über weite Teile des Spiels bei Union Solingen und verlor zwar unglücklich, aber doch verdient mit 4:6.

Am Tag der Arbeit musste das 2006er Team bei Union Solingen antreten, doch die Jungs fanden von Beginn an keinen Zupack gegen eine engagierte und laufstarke Heimmannschaft, die mit schnellen Kontern immer wieder zum Abschluss kam – mit Erfolg bereits in der 3. Minute – 1:0. Wenig später springt einem Leichlinger Verteidiger der Ball bei der Annahme an den Oberarm – Freistoß aus guter Entfernung – 2:0 für Union (9. Min). Den ersten guten Angriff schließen die Leichlinger in der 19. Minute ab, der Ball geht knapp neben den Pfosten. Das war aber zumindest der Auftakt für zehn letzte engagierte Minuten der Halbzeit. Luis geht nach schönem Passspiel in den Strafraum und erzielt ein Tor (23. Min.), dem der Schiedsrichter wegen angeblicher Abseitsstellung die Anerkennung verweigert. Der Anschlusstreffer liegt in der Luft, Niklas nagelt in der 25. Minute einen Freistoß Richtung Tor, ein Solinger Abwehrbein geht dazwischen und der Ball geht für den Torwart unerreichbar ins Tor – 2:1.

In der Halbzeit wurde klar besprochen, wie die nächsten 30 Minuten zu gestalten sind, denn trotz des Rückstands hatten sich die Blauen seit Mitte der ersten Halbzeit zunehmend die Spielkontrolle zurück erobert. Mit festem Willem, das Rad herumzureißen, ging es aufs Feld zurück – und Union gelingt mit dem ersten Konter der nächste Treffer – 3:1 (31.), wenig später sogar das 4:1 (37.) und das 5:1 (41.).

Die Leichlinger rappeln sich mühsam auf und kämpfen sich erst zur Mitte der Halbzeit ins Match zurück. Luis L. gelingt in der 50. Minute- nach zahlreichen Abseitsentscheidungen – ein Lupfer über den herausstürzenden Torwart– 5:2. Zwei Minuten später bekommt Luis L. den Ball im Strafraum, schießt den Torwart an und legt den Abpraller auf Arshia, der ins Tor trifft. Doch wieder pfeift der Schiedsrichter zu aller Überraschung ab. Im Gegenzug gelingt Solingen erneut durch einen Konter das 6:2 (54.). Auf dem Weg zum Mittelkreis schimpft der Leichlingern Kapitän zu laut und nicht regelkonform, woraufhin er vom Schiedsrichter vom Platz gestellt wird.

Mit nur noch acht Spielern dreht die Mannschaft endlich richtig auf. Alle laufen jetzt und zeigen richtigen Einsatz. Aliyas treibt mal den Ball trickreich und mit Tempo bis zum Strafraum, legt quer auf Arshia – 6:3 (55.). Nach Solinger Mittelkreis wieder ein guter Ballgewinne, wieder Aliyas über rechts, der diesmal selbst abzieht, der Ball geht ganz knapp am Pfosten vorbei – bei einem Abpraller hätte Arshia ihn reindrücken können. Das klappte dann zwei Minuten später besser. Ein Schuss von Luis L. wird unzureichend geklärt, der Abpraller kommt zur Arshia – 6:4 (58. Minute).

„Wenn das Team über die gesamte Spielzeit so wach und engagiert gewesen wäre wie in den letzten zehn Minuten beider Halbzeiten, dann wäre das eine klare Sache für uns gewesen“, war Trainer Reinhold Rünker nach dem Abpfiff deutlich verärgert. „Aber so wie Solingen gespielt, gekämpft und gelaufen ist, muss man ihnen Respekt zollen. Das war letztlich verdient. Zweimal zehn gute Minuten reichen auch in der D-Jugend nicht.“

Zwei richtig gute Halbzeiten spielte die D1 am Mittwochabend im Nachholspiel zuhause gegen Tuspo Richrath. Bereits in den ersten sechs Minuten zeigten die Gastgeber, wer den Ton angibt. Nach mehreren schönen Spielzügen konnte Spielführer Maiko in der 2. Minute das 1:0 erzielen, Duki machte dann bereits in der 6. Minute den zweiten Treffer. Immer wieder verlagerten die Leichlinger das Spiel von der einen auf die andere Seite, bauten wieder klug von hinten auf, um dann druckvoll durch die Mitte zu kommen.

Nur mit weiteren Abschlüssen tat sich das Team schwer. Vor oder im Strafraum wurde dann oft der eine Pass zu viel oder die Drehung in die falsche Richtung genommen, statt entschlossen den dritten Treffer zu erzielen. Tuspo Richrath selbst kam kaum in die Leichlinger Hälfte. Die Defensivformation der Blauen war stabil und ließt Torwart Aaron kaum Gelegenheit, sein Können zu zeigen.

Auch in der zweiten Halbzeit veränderte sich das Bild zunächst nicht grundlegend. Leichlingen hatte das Spiel im Griff, war vorne nicht entschlossen genug – bis zur 52. Minute, als Finn-Leon mit langen Schritten über die rechte Seite marschierte und die Führung auf 3:0 ausbaute. Mit dem Mittelanstoß war die Leichlinger Defensive aber kurzzeitig unsortiert und Tuspo erzielte den Anschlusstreffer 3:1 (53.). Richrath baute nun etwas mehr Druck auf, Leichlingen verlegte sich auf Konter, die aber wiederum nicht gut abgeschlossen wurden. So blieb es am Ende ein sehr verdienter 3:1-Sieg.

Beide Leichlinger D-Jugend-Teams belegen nun Platz 4 in ihrer Gruppe. Bei nur noch zwei ausstehenden Spielen kann sich die D1 nach vorne nicht mehr verbessern. Die D3 braucht nicht nur viel Glück, sondern vor allem eine bessere Leistung wenn sie nach den beiden Spielen am Samstag gegen den Tabellenführer Baumberg und Dienstag gegen HSV Langenfeld noch den dritten Platz erobern will. Solingen Wald hat nur noch ein Spiel und drei Punkte Vorsprung. Wichtig ist aber nicht Mathematik, sondern auf’m Platz!