2. Senioren greifen nach Meisterschaft

[06.05.2018] Zum vielleicht wichtigsten Spiel der Meisterschaft traf am Sonntag die zweite Mannschaft des SC Leichlingen auf den engsten Verfolger Canlar Spor Solingen II. Im Hinspiel konnte man mit einem 1:0 Auswärtssieg die Punkte nach Leichlingen holen.

In der ersten Halbzeit gab es das zu erwartende enge Spiel. Beide Teams versuchten Druck aufzubauen. Teilweise wurden die Bälle auf beiden Seiten nicht präzise bis zum Abschluss gespielt. Mitte der ersten Halbzeit erhöhten die Leichlinger den Druck und kamen besser ins Spiel. Eine schöne Flanke von außen wurde von Tarik Chaal an die Latte gesetzt. Von dieser Aktion beflügelt erhöhten die Heimmannschaft den Druck und wollte unbedingt vor der Halbzeit die Führung erzielen. In der 39. Min war es dann soweit: Tarik Chaal hatte sich in den Strafraum gedribbelt und wurde durch ein Foul gestoppt. Den fälligen Strafstoß konnte Toptorjäger Andy Distelmans nervenstark ins untere Eck zum verdienten 1:0 vollenden. Mit dem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

Nach dem Wiederanpfiff kamen die Gäste aus Solingen wesentlich besser und zielstrebiger aus der Kabine. Der Gast erhöhte enorm seinen Druck, die Blütenstädter hingegen schienen noch nicht ganz wach. Die Gäste belohnten sich in der 49. Min mit dem 1:1. Davon beflügelt hörten die Solinger nicht auf und wollten direkt nachlegen. Die Leichlinger waren in dieser Phase völlig von der Rolle. Hatte man in der ersten Halbzeit alles im Griff, schien es so, als würde man das Spiel aus den Händen geben. In der 55. Min konnten die Gäste verdient mit 2:1 in Führung gehen.

Nach einem taktischen Wechsel von Trainer Plutecki konnte die Defensive stabilisiert werden. Canlar Spor fand keine Lösung mehr, Leichlingen hatte sich wieder gefangen und hielt wieder dagegen. In der 66. Min kommt eine schöne Hereingabe von Daniel Dunstheimer zu Andy Distelmans, der zum 2:2 ausgleicht. Nun sind die Leichlinger wieder am Drücker.

Bei den Gästen schienen die Kräfte nachzulassen, das Spiel wurde zunehmend ruppiger. In der 83. Min wird Timo Reifenschneider im Strafraum gefoult. Erneut verwandelt Andy Distelmans nervenstark und mit der nötigen Abgeklärtheit auch diesen Strafstoß sicher ins untere Eck. Unmittelbar danach drängten die Leichlinger weiter nach vorne. Nach einer Ecke von Maxi Naumann steht Andy Distelmans völlig frei da und so kann er in der 86. Min seinen vierten Treffer zum 4:2 einköpfen.

Der Wille der Gäste war nun gebrochen. Kurz vor dem Ende spielten die Leichlinger einen schönen Konter. Maxi Naumann legt auf den freistehenden Andy Distelmans der aus drei Metern nur noch hätte einschieben müssen. Aber er vergab die Möglichkeit zum fünften Tor leichtfertig. Allerdings wurde ihm dies nach seiner vorherigen Gala auch verziehen.

Mit diesem Sieg konnte ein ganz großer Schritt Richtung Meisterschaft erzielt werden, der Jubel kannte nach dem Abpfiff keine Grenzen an der Balker Aue und war sicherlich bis Witzhelden zu hören. Mit sechs Punkten Vorsprung bei zwei verbleibenden Spielen ist das Ziel greifbar.

Trainer Plutecki war nach diesem Herzschlag-Spiel sichtlich erleichtert und überglücklich: „Der Gegner hat es uns nicht leicht gemacht und sehr gut dagegen gehalten. Es war von beiden Seiten ein ansehnliches Spiel. Am Ende wollten wir diesen Sieg aber unbedingt und haben noch mal alle Kräfte mobilisiert. Eine sensationelle Leistung meiner Mannschaft. Ich bin so stolz auf das, was meine Jungs in dieser Saison abgeliefert haben. Jetzt haben wir es selbst in der Hand und können im letzten Heimspiel gegen Bergisch Neukirchen III die Meisterschaft perfekt machen. Wir werden uns auch darauf wieder gezielt vorbereiten. Ich denke den zahlreichen Zuschauern wurde einiges an Spannung geboten. An dieser Stelle möchte ich mich auch ganz herzlich im Namen meiner Mannschaft für die super Unterstützung unserer zahlreichen Zuschauer bedanken. Es hat richtig Spaß gemacht.“