B2 siegt 3:1 im Lokalderby gegen Witzhelden

[13.05.2018] Zum Abschied ihres Trainers Arbi Cheick machten die Spieler der B2 ein schönes Geschenk: ein 3:1-Sieg im Lokalspiel gegen VfL Witzhelden B1.

Im Leichlinger Derby ist immer Pfeffer, schon Tage zuvor wird zwischen den Spielern in der Schule oder auf der Straße gefrotzelt und die Stimmung etwas angeheizt. So war auch beim B-Jugend-Derby klar, dass die Leichlinger Jungs den Höhendorf-Kickern die Suppe ordentlich versalzen wollten. Von Beginn an machten die Blauen Gastgeber mächtig Druck auf Ball und Gegner, nicht zuletzt um diesen möglichst weit weg vom eigenen Tor zu halten. In der 27. Minute gelingt eine Flanke in den Witzheldener Strafraum, ein Verteidiger geht mit der Hand zum Ball, Elfmeter für Leichlingen – 1:0 durch Lennart.

Leichlingen kontrollierte weiter das Spiel, richtige Chancen bleiben aber auf beiden Seiten Mangelware. In der Halbzeitpause bestärkte das Trainerteam die Spieler in ihrer Spielweise, mal wollte weiter defensiv kompakt stehen und versuchen, mit schnellen Angriffen über die Flügel selbst gefährlich zu werden.

Dies gelang dann in der 48. Minute. Corwin konnte sich im Laufduell durchsetzen und das 2:0 erzielen. In den folgenden Minuten flachte das Spiel etwas ab. Witzhelden fand keine Lösung gegen die gute Leichlinger Defensive, beide Teams versuchten es immer wieder erfolglos mit langen Bällen, die aber selten ihre Empfänger fanden. Keine Mannschaft hatte wirklich Spielkontrolle. Doch die Leichlinger hatten sich mit der Führung noch nicht zufrieden gegeben. Robin S. wird in der 58. Minute mal schön zentral vor dem Tor frei gespeilt und konnte frei vor Torwart zum 3:0 vollenden. Spätestens jetzt war die Vorentscheidung gefallen. Der Gastgeber machte zwar weiter Druck, weil Witzhelden aber weiter engagiert gegenhielt, wollte kein richtiger Spielfluss aufkommen. Leichlingen hatte sogar noch das 4:0 durch Robin auf dem Fuß, der Treffer wurde aufgrund einer Abseitsstellung aber nicht anerkannt.

Gegen Ende des Spiels wollte Witzhelden noch eine Ergebniskorrektur erzielen. Die Leichlinger Verteidiger warfen sich in alle Zweikämpfe, bis es kurz vor Ende einen Freistoß für Witzhelden über die linke Verteidigungsseite gabe. Der Ball wurde lang gespielt, und schlug zur Überraschung des Torwarts zum 1:3 im langen Winkel ein.

Alles in allem waren Spieler und Trainer mit dem Spiel sehr zufrieden – einen schöneren Ausstand kann man sich zum Saisonende kaum wünschen.