SC LeicMeister in Kreisliga C 2017/18

2. Senioren feiern ausgelassen vorzeitige Meisterschaft

[28.05.2018] Im letzten Heimspiel empfing die zweite Mannschaft des SC Leichlingen am Sonntag den Nachbarn aus Leverkusen, Bergisch Neukirchen III. Die Blutenstädter benötigten lediglich einen Punkt, um die Meisterschaft perfekt zu machen.

Auf dem Papier sah es auch nach einer vermeintlich leichten Aufgabe aus. Trainer Martin Plutecki hatte aber stets vor dem Gegner gewarnt: „Die kommen bestimmt nicht hier hin, um uns die Meisterschaft zu schenken. Wer denkt, dass das eine einfache Aufgabe wird, der wird sich wundern.“

So kam es dann auch. Im gut besuchten Stadion an der Balker Aue sahen die Zuschauer ein spannendes Spiel. Der Gegner war sehr motiviert und hielt in der Anfangsphase sehr gut dagegen. Auf Leichlinger Seite wurden gute Chancen leichtfertig vergeben. Der Gast aus Leverkusen stand sehr tief und versuchte durch Konter seine Chancen herauszuspielen und Nadelstiche zu setzen.

In der 23. Min fiel dann der erste Treffer – allerdings für die Gäste. Ein lang geschlagener Ball nach vorne wurde von der Leichlinger Hintermannschaft unglücklich verlängert. Der Stürmer aus Bergisch Neukirchen konnte völlig frei auf das Tor zulaufen und ungehindert zum 0:1 einschieben. Die passende Leichlinger Antwort folgte nur eine Minute später: Maxi Naumann legt im Sechzehner quer auf Tarik Chaal, der mit einem schönen Schuss zum 1:1 unhaltbar ausgleichen konnte. Danach versuchten die Leichlinger, den Führungstreffer zu erzielen – doch sie scheiterten mehrfach am guten Schlussmann der Gäste. So gingen beide Mannschaft mit 1:1 in die Halbzeit.

Beim diesem Ergebnis wären die Zwote aufgestiegen, aber darauf wollte sich niemand ausruhen. Das Team wurde vom Trainer noch mal angetrieben und in die Pflicht genommen, hier heute drei Punkte einzufahren.

Direkt nach Wiederanpfiff ein erneuter Sturmlauf der Heimmannschaft. Man merkte ihnen an, dass sie vor heimischen Publikum das Ding klar machen wollten. Sie erspielten sich Chance um Chance, doch die Bälle landeten entweder über dem Tor oder wurden vom sicheren Gäste-Keeper überragend gehalten. Es schien so, als würde man sich die in rot spielenden Leichlinger selber im Weg stehen. In der 65. Min war es dann aber endlich soweit. Eine schön hereingebrachte Ecke von Tarik Chaal konnte der völlig freistehende Raman Sido per Kopf in das Tor einnetzen. Die Erleichterung war sehr groß. Der Wille des Gegners gebrochen. Leichlingen wurde immer stärker und spielte viel freier auf. In der 73. Min dann die Vorentscheidung. Eine schöne Ecke von Maxi Naumann konnte Tarik Chaal zum 3:1 verwerten. In der 80. Min gelang dem gerade eingewechselte Martin Matysek ebenfalls per Kopf nach schöner Flanke von Kapitän Carsten Gottwalt der 4:1 Endstand.

Nach Abpfiff kannte die Begeisterung keine Grenzen. Es war vollbracht: Die 2. Mannschaft des SC Leichlingen ist am vorletzten Spieltag der Saison 2017/18 vorzeitig Meister in der Kreisklasse C geworden.

Trainer Plutecki strahlte nach dem Match über das ganze Gesicht: „Ich bin so stolz auf meine Jungs. Keiner hatte uns vor der Saison auf der Rechnung. Die harte Arbeit hat sich zum Glück ausgezahlt und die Jungs haben sich dafür verdient belohnt. Wir sind weiterhin ungeschlagen und auch am letzten Spieltag wollen wir unser Bestes geben. Am 10.06. steht ein schweres Relegationsspiel gegen meinen alten Verein TuS Quettingen II. Ich finde es persönlich schade, dass nicht beide Meister direkt aufsteigen können. So wird aber den Zuschauern zum Abschluss der Saison noch aber noch einmal ein richtiges Highlight geboten. Wir selber wollen natürlich nach der Meisterschaft auch den Aufstieg klar machen.“

Zum letzten Ligaspiel tritt der SC Leichlingen II am Sonntag, 03.06., um 15.00 Uhr bei Osmanlispor in Solingen auf dem Kunstrasenplatz des Stadions am Hermann-Löns-Weg an.