G1 am 02.06.2018

Bambini überzeugen beim VfL-Cup

[02.06.2018] Die Bambini des SC Leichlingen hinterließen bei ihrer ersten Turnierteilnahme in dieser Zusammensetzung einen guten Eindruck und überzeugten über weite Strecken mit engagiertem Offensivspiel. Beim Nachbarn des VfL Witzhelden spielten acht Mannschaften der G-Jugend im „alle-gegen-alle“-Modus.

Im ersten Spiel gegen TS Struck ging es ordentlich los. Die Defensive ließ kaum Chancen zu, während sich der Angriff einige gute Gelegenheiten erspielte und zu Erfolgen kam. Weniger Schussglück hatten die Blauen im zweiten Spiel gegen TuS Rheindorf, die ihre Chancen energischer zu nutzen wussten. Etwas den Schneid abkaufen ließen sich die Leichlinger dann im Spiel gegen HSV Langenfeld. Erst in den letzten Minuten des Spiels drehten die jungen Blütenstädter richtig auf, aber es gelang dann nicht mehr, das Ruder noch einmal herumzureißen.

Nach einer taktischen Umstellung gelang dies aber im nächsten Spiel gegen den Gastgeber aus Witzhelden besser. Die umformierte Offensive überzeugte spielerisch, kam zu Torerfolgen und konnte sich ohnehin weiter auf die konzentrierte Verteidigung und den sicheren Torwart verlassen. Das spielerische Konzept bewährte sich im fünften Spiel gegen FC Remscheid, die Entscheidung für Leichlingen brachte jedoch erst ein toll geschossener Freistoß .

In den beiden letzten Spielen gegen SC Quettingen und VfL Rheingold Poll ging den Jungs dann aber die Puste aus. Die vielen Spiele und die mit acht Spielern geringe Kadergröße forderten ihren Tribut. Obwohl sich die Jungs immer wieder gegen die Angriffe wehrten und gegen Poll auch lange Zeit gut mithalten konnen, war in den beiden Spielen nicht mehr viel zu holen.

Quettingen belegte schlussendlich den ersten Platz des Turniers vor TuS Rheindorf. Die Leichlinger konnten sich mit einem achtbaren fünften Platz auf den Heimweg machen.

“Wir können wirklich sehr zufrieden sein mit dem, was die Jungs heute gezeigt haben. Hier haben viele Mannschaften gespielt, denen man ansehen konnte, dass sie mehr Spielpraxis hatten als unsere Jungs. Das war alles auf einem wirklich guten Niveau. Unsere Jungs haben eine Menge Tore schossen, sind viel gelaufen, haben sich spielerisch und kämpferisch bis zuletzt gut präsentiert”, so das Trainerteam Grossmann/Rünker.