4:1 gegen Quettingen, 10.06.2018

Zweite steigt nach 4:1-Sieg in Kreisliga B auf

Mit einem überzeugenden 4:1-Sieg gegen den Tabellenführer der zweiten Gruppe der Kreisliga C, TuS Quettingen II, konnte die „Zwote“ des SC Leichlingen den Aufstieg in die Kreisliga B klar machen.

Von Anpfiff an zeigten die Leichlinger eine ansprechende spielerische Leistung, ließen den Ball über mehrere Stationen laufen und versuchten sich, bis zum Strafraum vorzuarbeiten. Doch die Quettinger Abwehrreihe verteidigte lange Zeit sehr konsequent, so dass der Ball kaum in den Fünfmeterraum kam. Schüsse von der Sechszehnerlinie gingen mehrfach knapp über die Latte oder konnten vom Torwart pariert werden. Quettingen selbst hatte nur wenig Möglichkeiten, überhaupt in Richtung Strafraum zu kommen. Doch in der 26. Minute wird ein sicher eroberter Ball in der Leichlinger Abwehr zu lässig quer gespielt, der Quettinger Stürmer spritzt in den Ball, aber der Leichlinger Torwart Siepmann ist ebenfalls wach und begräbt den Ball unter sich.

In der 32. Minute jubelten die Blauen erstmals, doch der Schiedsrichter hatte eine Abseitsstellung gesehen und erkannte den Treffer nicht an. Kurz darauf gibt es eine Ecke, Maxi Naumann bringt den Ball rein, Tarik Chaal nimmt Maß und haut den Ball zur verdienten 1:0-Führung in die Maschen.

Kurz vor Ende der ersten Halbzeit kommt es an der Grundlinie des Quettingen Tores zu einem Zweikampf, bei dem der Leichlinger Stürmer Andy Distlemanns böse umknickt und kurz darauf ausgewechselt werden muss. Da es einen Verdacht auf Bänderriss gab, wurde er umgehend ins Krankenhaus gebracht. Auch von hier aus gute Besserung!

In der zweiten Hälfte bestimmt weiterhin das Leichlinger Team das Spiel, auch wenn es insgesamt etwas ruhiger begonnen wird. Es sind zunächst Leichlinger Standards, die für Gefahr sorgen. Doch der Torwart ist auf dem Posten. In der 55. Minute spielt Tarik Chaal einen Sahnepass aus dem zentralen Mittelfeld auf die rechte Seite, wo Titus Gehling angerauscht kommt und den Ball unhaltbar zum 2:0 versenkt.

Quettingen ist nun um mehr Offensivkraft bemüht und will zum Anschluss kommen. Zwei Chancen innerhalb einer Minute bleiben aber folgenlos, stattdessen kommt Leichlingen in der 73. Minute zum dritten Treffer durch den gerade eingewechselten Martin Matysek, der eine lange Freistoßflanke von Maxi Naumann ins Tor köpft. In der 85. Minute gelingt Quettingen der 1:3-Anschlusstreffer. DIe Offensive hatte sicht gut im Strafraum durchgetankt, den ersten Schuss konnte Siepmann noch abwehren, der Abpraller wurde noch einmal auf die Seite gebracht, wo der Quettinger Spieler dann unbedrängt einschieben konnte.

Der Treffer brachte das Spiel aber nicht mehr ins Wanken, auch wenn Quetingen noch einmal richtig Gas gab. Aus einem abgefangenen Quettinger Angriff ergab sich in der 4. Minute der Nachspielzeit  sogar noch einmal eine Ecke für Leichlingen. Diese wurde kurz ausgeführt, Florian Kalusj flankt in den Strafraum, wo Titus Gehring hochgeht und den Ball versenkt.

Nach dem Abpfiff kannt die Begeisterung kaum Grenzen. In einem von beiden Seiten sehr fairen und engagiertem Spiel waren die Leichlinger letztlich die verdienten Sieger und steigen nun in die Kreisklasse B auf.

Zum ausführlichen Live-Ticker von fupanet geht es hier.