C2 schickt Genesungsgrüße an den Trainer

[07.07.2018] Im ersten Spiel in neuer Zusammensetzung hat sich die C2 gut geschlagen und gegen VfB Hilden-Ost nur knapp mit 2:3 verloren.

„Die übergroße Mehrheit hatte heute das erste Spiel über den gesamten Platz. Das war natürlich eine besondere Belastungssituation, gerade bei der Hitze. Wir haben viel ausprobiert und können mit einigen Erkenntnissen in die weitere Saisonvorbereitung gehen“, so Trainer Niklas Hemkemeier. „Ganz wichtig war aber auch: Die Jungs haben heute auch für Nader Esmaelii gespielt, der mit mir dieses Team neu aufbaut und trainiert. Er ist leider vor vier Wochen schwer erkrankt. Wir hoffen, dass er bald wieder mit uns auf dem Platz stehen kann.“

VfB Hilden hatte mehr vom Spiel und ging früh mit 1:0 nach einem Freistoß in Führung. Aber die Leichlinger steckten nicht auf. Wenig später eine Abseitsstellung der Hildener kurz hinter der Mittellinie. Der Freistoß wird von Abdou in Richtung Strafraum geschlagen, wo Spielmacher Fritz den Ball annimmt, zum Elfmeterpunkt dribbeln und von dort zum Ausgleich verwandeln kann.

Das Spiel ist nun weitgehend offen, Fritz kann mehrfach Steilpässe in die Spitze bringen, doch die Hildener Verteidigung kann die Angriffe immer wieder im letzten Moment entschärfen. Je länger die Halbzeit dauert, desto schwerer schienen aber die Beine der Leichlinger. Hilden dreht noch einmal auf und kann kurz vor Halbzeitpfiff zur erneuten Führung einschießen.

Die Hildener Dominanz bleibt auch nach Wiederanpfiff. Leichlingen kann sich kaum mal aus der eigenen Hälfte befreien. In der 48. Minute fällt dann der 3:1-Führungstreffer für Hilden. Nach einer Trink- und Wechselpause kommt Leichlingen jedoch wieder zurück. Diesmal ist es Reduan, der mal über den Flügel, mal durch das Zentrum wirbelt. Aus dem Spiel heraus will es aber nicht klappen. Arshia, Felix O. und Reduan scheitern mehrfach in aussichtsreicher Position. Aber die Jungs stecken nicht auf. Immer wieder dribbelt sich gerade Reduan nach vorne – und wird in der 62. Minute gefoult. Haki lässt sich die Chance beim Elfmeter nicht entgehen und verwandelt sicher zum 2:3-Anschluss.

Auch wenn Hilden weiter mit gutem Passspiel überzeugt, kommt Leichlingen jetzt mit kämpferischem Elan. Kurz vor Schluss erhält der Gastgeber noch einen Freistoß in aussichtsreicher Position. Felix O. nimmt Maß, doch der Ball senkt sich nur auf und nicht in das Tornetz. Anschließend pfeift der Schiedsrichter ab.

„Als Trainer bin ich unter dem Strich äußerst zufrieden, viele Spieler haben heute gezeigt, dass sie unbedingt spielen und siegen wollen. Da bin ich optimistisch für die kommende Saison“, so Niklas Hemkemeier abschließend.