Generalprobe geglückt – 12:2 Sieg der D3 gegen BV Burscheid 1

[01.09.2018] Der letzte Test vor dem Start in die Saison sollte mit hoher Konzentration, Laufbereitschaft und den spielerischen Ideen der letzten Trainingseinheiten angegangen werden.

Mit einer 3-4-1 Formation und Robert im Tor gingen die Leichlinger Jungs direkt aggressiv auf Mann und Ball. Und so musste man bereits nach 30 Sekunden eine gefährliche Freistoßsituation gegen sich überstehen. Der Ball landete jedoch nur an der Latte und in der Folgezeit dominierte Leichlingen das Spiel. Immer wieder ein ruhiger Spielaufbau über den Abwehrchef Said, der die Außenverteidiger Jack und Yannick suchte. Dann ging es über die schnellen Außen Tom und Bryan. Das zentrale Mittelfeld eroberte in Person von Kapitän Paul und Gustavo immer wieder die Bälle und so rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Burscheider Tor. Ein schöner Doppelpass von Gustavo und Tom ließ Gustavo dann in der 7. Minute frei vor dem Tor auftauchen und er verwandelte sicher zum 1:0. In der 9. Minute dann der Schock, der bis dahin bärenstarke Wirbelwind über links, Bryan, musste mit einer Oberschenkelzerrung ausgewechselt werden. Für ihn kam Neo ins Spiel. Ab der 15. Minute kamen dann Killian und Henri für Gustavo und Yannick. In der 17. Minute eine Balleroberung durch Paul im Mittelfeld – Pass in die Tiefe und Tim zog einen Sprint über 30 Meter an und schloss souverän zum 2:0 ab. Bis zur Halbzeit kamen die Leichlinger immer wieder über die starken Außen Neo und Tom, in der 22. Min war es erneut Tim, in der 28. Minute Tom und in der 29. Minute erneut Tim mit dem 5:0 Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit begannen nun Yannick im Tor, Killian, Said und Jack in der Abwehr, Tom, Paul, Henri und Gustavo im Mittelfeld und Robert durfte in die Sturmspitze. Bereits in der 33. Minute gelang Tom sein zweiter Treffer und er bekam in der 40. Minute mit seiner Auswechslung gegen Tim einen Sonderapplaus für eine starke Leistung. Tim war an diesem Tag nicht zu stoppen und erzielte innerhalb von 120 Sekunden einen lupenreinen Hattrick zum zwischenzeitlichen 9:0. In der 45. Minute durfte sich dann nochmal Neo zeigen, der für Henri hereinkam. Henri zeigte an diesem Tag seine hohe Spielintelligenz, genauso wie Paul und Said war er hauptverantwortlich dafür immer wieder die Lücken zuzulaufen und auf nahezu allen Positionen im Zweikampf zu doppeln. In der 47. Minute wurde es dann durch Neos Treffer zweistellig. Ab der 50. Minute merkte man, dass auf beiden Seiten Disziplin und Ordnung nachließen und es wurde ein bisschen wild. Dem 10:1 in der 50. Min. folgte zwar postwendend das 11:1 durch Tim und das 12:1 durch Robert, aber in der 56. Min. musste man auch noch das 12:2 hinnehmen. Einige liegen gelassene Torchancen und ein Elfmeter, der unglücklich an die Unterkante der Latte flog, verhinderten ein noch deutlicheres Ergebnis. Jetzt gilt es sich auf dem Spiel nicht auszuruhen, sondern genauso konzentriert und effektiv in die Saison zu starten.