D3 tut sich trotz 4:1 schwer gegen ESV Opladen

[22.09.2018] Gegen die D1 des ESV Opladen tat sich die spielstarke D3 des SC Leichlingen beim 4:1-Sieg schwerer als gedacht.

Trotz zahlreicher guter Kombinationen in den Strafraum der Gäste, fiel das 1:0 durch Tim erst in der 25. Minute schön über einen Flachpass von außen. In der zweiten Halbzeit wurde es dann spannend, als der Leichlinger Abwehrchef ein Dribbling unmittelbar vor dem Tor verliert -1:1, der glückliche Ausgleich für die Leverkusener in der 37. Minute.

Anschließend erspielten sich die Blauen aber Chance um Chance. In den letzten Minuten setzte der Trainer alles auf eine Karte, löste die Abwehrkette auf und brachte einen weiteren Offensivspieler. Die Erlösung gelang Tim nach einem Dribbling gegen zwei und einem Schuss aus 20 Metern. Damit war der Knoten gelöst. Mit einem Kopfballtor nach einer Ecke durch Tim zum 3:1 war der Drops gelutscht. Kurz vor Abpfiff konnte Yannick nach schönem Spiel über außen mit dem 4:1 den Deckel drauf machen.

„Wir haben in der ersten Halbzeit keine Torchance zugelassen, aber zehn Dinger wieder verschenkt. Hinzu kam auch etwas Pech: Einmal Unterkante Latte, ansonsten drüber, vorbei oder Rückpass zum gegnerischen Torwart“, war Trainer Michael Wirtz nach dem Spiel erkennbar mitgenommen. „Insgesamt war das ein guter Kampf, Opladen hat sich in alle Angriffe geworfen. Es war aber völlig unnötig, dieses Spiel so spannend zu gestalten.“