Drei Punkte für den SCL gegen Union Solingen

[23.09.2018] Mit Union Solingen erwarteten die Leichlinger einen körperlich starken Gegner, gegen den es sich zu beweisen galt, zumal sich die Solinger als selbsternannte Favoriten fühlten.

Die Blütenstädter konnten der Union aber von Beginn an den Schneid abkaufen. Beide Vereine taten sich anfangs auf dem sehr rutschigen Untergrund schwer, weil es massiv regnete. Der SCL kam aber schnell immer besser mit den Platzverhältnissen zurecht. Folgerichtig erzielte das Heimteam in der 10. Minute durch Kemal Gezgin das 1:0. Richtig gefährlich wurden die Unioner weiterhin nicht.

Nach einer halben Stunde konnten die in rot spielenden Leichlinger durch Simon Machtens auf 2:0 erhöhen. Die zweite Halbzeit ist relativ kurz zusammen gefasst: Besnik Maqastena erzielte nach feinem Passspiel mit Simon Machtens das 3:0 (50. Min)., damit war das Spiel entschieden.

Der SCL kreierte immer weiter Torchancen, man hätte bei besserer Chancenverwertung gut und gerne auch 5:0 gewinnen können. Weiterhin erwähnenswert ist der gehaltene Elfmeter durch Matthias Stolz, der souverän den gesperrten Stammtorhüter Toni Knoll ersetzt hatte.