C1 testet gegen SC Leverkusen 3:4

[15.10.2018] Um den Spielern, die in den vergangenen Wochen wenig zum Einsatz kamen, Spielzeiten zu ermöglichen, traf sich die C1 am Samstag in der Balker Aue zum Freundschaftsspiel gegen die C1 des SC Leverkusen.

Die Leichlinger Mannschaft fand nicht sofort die richtige Einstellung zum Spiel, sondern spielte zahlreiche Fehlpässe, wirkte unsortiert und schenkte manchen Ball her. So war es nicht verwunderlich, dass die starke Leverkusener 10 bereits nach zehn Minuten zur 1:0-Führung einschießen konnte. Es dauerte bis zur 32. Minute, als sich der eingewechselte Edis an der Torauslinie schön durchsetzen und aus fast spitzem Winkel zum 1:1-Ausgleich einnetzen konnte. So ging es dann kurze Zeit später auch in die Pause.

In der Halbzeitpause warnte das Trainerteam noch einmal deutlich vor dem Leverkusener Spielmacher und gab eine klare Zuordnung aus. Dennoch bekam das Team die Nummer 10 nicht in den Griff. So setzte er sich kurz nach der Pause im Mittelfeld gegen mehrere Abwehrspieler wieder spielend durch und erzielte nach einem feinen Solo über 40 Meter in der 36. Minute das 1:2. Der Leichlinger Ausgleich fiel dann etwas schnell durch Ali, doch fast mit dem nächsten Angriff erzielte wieder die Leverkusener 10 deren erneute 2:3-Führung.

Das Spiel nahm nun mehr Fahrt auf, es ging jetzt hin und her – und nach einem Abpraller erzielte Louis aus 16 Metern flach in die linke Torecke den erneuten Ausgleich zum 3:3.

Aber es kam, wie es befürchtet werden musste und vorher auch schon mehrfach geschehen war: der Leverkusener Spielmacher ließ den Leichlinger Abwehrspieler wieder alt aussehen und erzielte in der 63. Minute die 3:4-Führung.

Zwar hatte Leichlingen in den letzten Minuten noch zwei sehr gute Torchancen, aber die Spieler bekamen das Leder nicht mehr im Tor unter. SC Leverkusen ging mit 4:3 als verdienter Sieger vom Platz.

Heute hat man gesehen, dass noch viel Arbeit vor uns liegt und man niemals den Gegner unterschätzen darf“, erklärt Trainer Mike Budde und ergänzt:.Glückwunsch an den SC Leverkusen für den verdienten Sieg.“