D2 gewinnt 4:0 bei DITIB Solingen

[10.11.2018] Der Beginn war auf Leichlinger Seite noch von Unsicherheit geprägt, da einige Stammspieler fehlten. DITIB hatte zunächst spielerische Vorteile, konnte diese aber nur in wenige Torchancen ummünzen. Dann hielt aber Nico mit einigen guten Aktionen im Tor die Gäste im Spiel. Nachdem die Blütenstädter auf eine Viererkette in der Abwehr umgestellt hatten, bekamen sie einen besseren Zugriff auf die wendigen Solinger, die überwiegend aus dem jüngeren Jahrgang waren.

Spielerisch war die Leichlinger Leistung bis Mitte der ersten Halbzeit sehr dürftig und erinnerte eher an britisches „kick and rush“, wozu auch das regnerische Wetter passte. Doch in der 17. Minute führte eine solche Aktion zum Erfolg. Neo konnte einen Ball auf der linken Seite festmachen und Richtung Tor dribbeln, dort kam der kluge Querpass in die Mitte, wo Ben K. in seinem ersten Ligaspiel für die Leichlinger unbedrängt einschießen konnte.

DITIB war überrascht, weil sie bis dahin die besseren Torchancen gehabt hatten. Die Spielkontrolle war aber zunehmend bei den Blauen. Kurz vor Halbzeitschluss hatte Ben aus ähnlicher Situation wie zuvor die Chance zum zweiten Treffer, ein Solinger Bein störte aber entscheidend.

In der zweiten Halbzeit hatte Leichlingen das Spiel weitgehend fest im Griff. Niklas konnte nach Ballgewinn und Pass von Tim schnell das 2:0 erzielen (34. Minute), Daniel traf nach einer Ecke von Neo aus der Halbdistanz mit einem sauberen Schuss zum 3:0 (44.). Zehn Minuten später konnte Luis das 4:0 erzielen (54.), nachdem Neo und Jannis das Tor zuvor nicht getroffen hatten.

„Im Abschluss waren wir in beiden Halbzeiten wieder zu lässig und unkonzentriert. Gerade nach dem 3:0 hätten wir noch drei-vier Tore mehr schießen müssen. Auf der anderen Seite hatte auch DITIB einige gute Möglichkeiten, die unser heute sehr starker Torhüter vereiteln konnte“, analysierte Trainer Reinhold Rünker.