Tabellenführung für D3 nach 0:0 in Lützenkirchen in weiter Ferne

[08.12.2018] Beim Schlusspfiff jubelte die Lützenkirchener D3, als ob sie Meister geworden wären. Eine La-ola-Welle zu den Eltern und große Freude bei den Spielern, während die Blütenstädter der D3 die Köpfe hängen ließen. 

Zum wiederholten Male konnten die zahlreichen Chancen nicht in Tore umgemünzt werden. Der Spielaufbau war ansehnlich, die Spielidee wurde wiederholt gut umgesetzt. Aber auch aus besten Positionen wurde der Ball nicht versenkt.

“Wenn man mehr als ein Dutzend Chancen nicht nutzt, dann hat man auch nicht mehr als ein 0:0 verdient. Von der Meisterschaft in unserer Gruppe müssen wir erstmal nicht mehr sprechen. Positiv ist, dass wir in den letzten beiden Spielen keine ernsthafte Chance gegen uns hatten,” so Trainer Michael Wirz.