C1 mit 2:2-Achtungserfolg bei Sportfreunde Baumberg

Trotz einer 2:0-Führung bei den Sportfreunden  Baumberg C2 war die C1 in der Leistungsklasse mit einem Unentscheiden beim Abpfiff zufrieden, denn in den vorherigen Spielen war man zu oft als Verlierer vom Platz gegangen – und die Sportfreunde hatten mit drei 5:0-Siegen in Serie gezeigt, dass sie viel Potenzial haben.

Bereits in der zweiten Minute konnten die Leichlinger mit 1:0 in Führung gehen. Mittelstürmer Tim konnte endlich wieder in seiner gewohnten Position eingesetzt werden, nachdem er zuletzt in der Abwehr aushelfen musste – und stach sofort wieder. Das Tor gab Selbstvertrauen und die Blauen spielten munter mit. Das MIttelfeld blieb aber zumeist die bevorzugte Zone, in der die Bälle hin und her gingen. Chancen blieben auf beiden Seiten Mangeware – bis zu einer Ecke in der 22. Minute für Leichlingen, der Ball geht genau auf den Kopf von Tim, der erneut keine Mühe hat, für den Torwart unhaltbar mit dem Kopf einzunicken.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit startete Baumberg die Aufholjagd. In der 40. Minute gelang den Gastgebern der Anschlusstreffer. Im Gestocher im Strafraum waren die Baumberger wacher und flinker als ihre Leichlinger Gegenspieler. Nun überließ Leichlingen Baumberg zunehmend die Spielkontrolle. Die Blütenstädter kämpften zwar, kamen aber nicht mehr ein geordnetes Passspiel und damit auch nicht mehr in die Offensive. Die Bälle wurden nur nauch rausgeschlagen und landeten beim Gegner. Dann musste auch noch verletztungsbedingt ausgewechselt und Stürmer Tim in die Defensive beordert werden. Damit fehlte vorne die Abschlusskraft, während der Baumberger Top-Stürmer aufdrehen und in der 52. Minute das 2:2 erzielen konnte.

“Nach dem Ausgleich war die Gefahr groß, dass das Team nach den erfolglosen letzten Wochen auseinander fällt. Aber ganz im Gegenteil – die letzten zwanzig Minute rückte das Team wieder enger zusammen und hat den verdienten Punkt gut über die Zeit gebracht,” lob Trainer Mike Budde seine Mannschaft. “Mit dem aktuell sechsten Platz sind wir ganz zufrieden. Wir waren zwar sehr gut in die Saison gestartet, hatten aber zuletzt von den Ergebnissen her einen Durchhänger und auch einige Verletzungssorgen. Jetzt lassen wir die Hinrunde mit einer Feier bei unserem Sponsor Wupperbick und einem Futsal-Turnier am 23.12. in Langenfeld ausklingen. Im neuen Jahr greifen wir dann wieder an und hoffen, dass zumindest Platz fünf noch drin ist.”