Neue Trikots lösen D3-Torblockade – 10:0 gegen Eintracht Solingen D1

[15.12.2018] Im neuen Outfit zeigten sich die Blütenstädter von Anfang an im letzten Hinrundenspiel hochmotiviert. Vor dem Spiel hatten die Spieler der D3 einen neuen Satz hellblauer Langarmtrikots erhalten,  die von der Barmer Versicherung gesponsert wurden.

Zum ersten Mal war Dominik in der Startformation der sich durch starke Trainingsleistungen aufgedrängt hat.  Bereits in der ersten Minute überläuft er über rechts beide Abwehrspieler und legt gekonnt quer in die Mitte, wo Tim nur noch einschieben muss. Es folgen weitere gute Chancen,  aber erst in der 18. Min fällt das 2:0. Eine Flanke von Bryan wird länger und länger und landet im Tor. In der 26. Min dann mal über links, wieder wird quer gelegt und Tom schiebt ein zum 3:0. Tim erhöht in der 28. Min mit seinem 12. Saisontreffer zum Halbzeitstand von 4:0.

In der zweiten Halbzeit wird die Mannschaft neu sortiert. Mit Spaß und Kombinationsfussball soll jeder zum Einsatz kommen. Robert darf nochmal ins Feld und Yannick geht für ihn ins Tor. Die Tore fallen jetzt wie reife Früchte.  In der 33. durch Gustavo,  34. belohnt sich Dominik erneut mit dem 6:0. Jarne erzielt nur eine Minute später mit einem sehenswerten Schuss das 7:0, dann Gustavo in der 36. Min mit dem 8:0. Der Abräumer vor der Abwehr darf dann auch mal ran: Paul erzielt in der 40. Min das 9:0. Anschließend haben Henri und Kilian Pech, dass sie sich nicht auch in die Torschützenliste eintragen können. Zwei Tore von Tim und Robert werden wegen Abseitsstellung nicht anerkannt. In der 55. Min wird es dann doch zweistellig – der rechte Verteidiger Jack taucht im gegnerischen  Strafraum auf und kann den Abpraller zum 10:0 in der 55. Min verwerten.

“Heute haben wir 60 Minuten einen tollen Fußball gezeigt, die Jungs haben konsequent über außen gespielt und endlich auch mal die Hälfte der Chancen verwertet. Wir schließen die Hinrunde als Zweiter ab und sehen noch Luft nach oben”, geht Trainer Michael WIrz mit seinem Team zufrieden in die Winterpause.