Dritter Zu-Null-Sieg für D2 im dritten Testspiel

[09.02.2019] Auch das dritte Vorbereitungsspiel im neuen Jahr konnte die D2 erneut sehr souverän mit 2:0 gegen Sportfreunde Baumberg D2 gewinnen, die Tabellenführer in Gruppe 3 sind.

Über das gesamte Spiel hinweg war Leichlingen tonangebend. Zwar versuchte Baumberg zu Beginn mit schnellem Kurzpassspiel zu gefallen, doch das Mittelfeld und beide Stürmer der Gäste übten sofort Druck aus und brachten das Spielkonzept ins Wanken. Samuele beendete mit einem Lattenknaller in der achten Minute die Phase des gegenseitigen Abtastens. Kurz darauf haben Neo und Matthias Chancen. Sven verpasste knapp (14.), ebenso Ben und Tim (15./16.). Angetrieben durch den erneut sehr agilen Innenverteidiger war es in der 17. Minute so weit: Sven hatte den Ball erobert, sich durchs Mittelfeld gedribbelt und auf Tim gepasst. Dessen Schuss wurde noch abgewehrt, Tim konnte aber noch einmal zum mitgelaufenen Sven schieben, der zur 1:0-Führung einschießt.

Baumberg wollte sofort antworten, Torwart Luis und Spielführer Samuele konnten die Attacke am Strafraumrand aber gemeinsam abwehren. Gleich im Gegenzug war Samuele aber wieder vorne, erwischte einen Abpraller und traf zum 2:0 (20.). Fast wäre wenig später das 3:0 gefallen, doch der Torwart kann den Schuss von Tim parieren.

Die zweite Hälfte eröffnete Baumberg mit einem schönen Freistoß, der aber deutlich über das Tor geköpft wurde. Wenig erfolgreicher war auf der anderen Seite ein Freistoß von Samuele gegen heftige Windböen. Aber die besseren Chancen waren weiterhin auf Leichlinger Seite: Neo und Jannis (39.), Sven und Matthias sowie eine Verteidiger-Attacke gegen den fast durchgelaufenen Matthias (41./42.), schließlich eine große Chance erneut für Matthias nach einem Anspiel von Jannis (43.). Die beste Chance hatte dann Tim (50.), der sich toll gegegn die Verteidigung und den herausstürmenden Torwart durchgesetzt hatte, sein Schuss von der Strafraumgrenze ging aber knapp am Pfosten vorbei.

“Defensiv hat unser Team kaum etwas zugelassen, Luis musste nur einmal ernsthaft eingreifen, als er sich bei einem Baumberger Konter schnell aus dem Strafraum löste und vor dem Stürmer an den Ball kam”, analysiert Trainer Reinhold Rünker zufrieden. “Alles in allem war das heute ein überzeugender Auftritt, der uns optimistisch in die kommenden Wochen blicken lässt. Jetzt kommt es darauf an, die guten Leistungen zu verstetigen und die Konzentration im Training wie bei den Spielen hoch zu halten.”