Verletzungsmisere bremst C1 aus

[16.02.2019] Ohne sechs Spieler, die alle verletzt oder krankheitsbedingt ausfielen, startete die C1 in ihr Auswärtsspiel beim BV Bergisch Neukirchen.  So sahen die Zuschauer eine sehr zerfahrene erste Halbzeit, in der Leichlingen nicht zu seinem Spiel fand. Dennoch konnte kurz vor der Pause ein Angriff mit einem Tor abgeschlossen werden, dem der Schiedsrichter aber die Anerkennung verweigerte, weil er eine Abseitsstellung gesehen hatte.

Zur Halbzeitpause musste dann erneut verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Das Spiel wurde dadurch nicht besser und nach einer Ecke gelang aus einem Getümmel heraus die 1:0 Führung für Bergisch Neukirchen. Aber es kam noch schlimmer für Leichingen, denn kurz danach mussten erneut zwei weitere Spieler verletzungsbedingt auswechselt werden.

“Wer aber gedacht hatte, dass wir jetzt auseinanderfallen, der sah sich getäuscht. Auf einmal fingen die Jungs an, an Fußball zu spielen und schnürten die Neukirchener in ihre Hälfte ein. Sie erspielten sich Chance auf Chance, scheiterten allerdings an den eigenen Nerven oder am überragenden Gästekeeper,” sah Trainer Budde eine durchaus ansprechende Schklussphase seiner Mannschaft. Letztlich blieb es aber bei der 1:0 Niederlage.

“Wir stecken jetzt durch die Niederlage mitten im Abstiegskampf”, resümiert Mike Budde. “Die Verletzungsmisere zieht sich leider schon seit Wochen wie ein roter Faden durch die Mannschaft. Hoffentlich lichtet sich in den nächsten Wochen unser Lazarett. Wenn sich der Kader wieder füllt und wir weiter konzentriert trainieren, können wir auch wieder erfolgreich sein.”