D2 verpasst guten Rückrundenstart

Gegen eine spiel- und passtarke D4 (oW) von Monheim ging der Rückrundenstart für die ersatzgeschwächte D2 gründlich daneben. Die erste Halbzeit war noch recht offen, Leichlingen hatte zumeist aus Einzelaktionen heraus Chancen. Mitte der Halbzeit setzte sich Monheim für einige Minuten sehr gefährlich in der Leichlinger Hälfte fest und war nach einigen Ecken nah an einem Treffer dran. Luis stand aber sicher und hatte die Situation immer schnell unter Kontrolle. Gegen Ende der Halbzeit kam dann auch Leichlingen zu besseren Chancen, so Adi und Tim nach einem Torwartfehler. Tim schießt knapp neben das Tor und der Schuss von Niklas wird in letzter Sekunde abgewehrt.

Monheim spielte dann in der zweiten Halbzeit stark auf und setzte selbst immer wieder auch kämpferische Akzente. Lukas und Niklas hatten zwar noch Chancen, aber alles in allem dominierte Monheim. Beim 1:0 der Monheimer in der 53. Minute war der Torwart chancenlos. Der Gastgeber hatte sich engagiert bis zur Strafraumgrenze gedribbelt und konnte nicht mehr entscheidend gestört werden. Wenig später attackiert der Leichlinger Innenverteidiger im Strafraum einen Monheimer Stürmer. Der Elfmeter wird sicher verwandelt.

Kurz vor Schluss hat Jannis nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld die Chance zum Anschlusstreffer, doch der Torwart kann zusammen mit zwei Verteidigern Schuss und Nachschuss klären. Auch eine gute Schusssituation nach einer Ecke wird nicht mehr verwertet.

„Unsere große Schwäche war heute das geordnete Passspiel im Mittelfeld. Während wir den Ball nach einem gewonnenen Zweikampf zu lange hielten oder mit einem Fehlpass schnell verloren, hatte Monheim immer zwei Anspielstationen, über die sie den Ball im Klatsch-Dreh kontrolliert nach vorne bringen konnten,“ bilanziert Trainer Reinhold Rünker. „Der Sieg für Monheim geht völlig in Ordnung.“