D2-Serie reißt beim Tabellenführer Reusrath

[06.04.2019] Bis zum Auswärtsspiel beim Tabellenführer SC Gernmania Reusrath war die D2 in der Rückrunde in Wertungsspielen noch ungeschlagen. Erst durch einen verwandelten Handelfmeter in der 57. Minute zum 1:0-Endstand mussten die Blütenstädter im Reusrather Sportpark in diesem Jahr erstmals ohne Punkt vom Platz gehen.

Lange konnten die Leichlinger dem Druck der Reusrather standhalten. In der ersten Halbzeit konnten sich die Blauen auch die eine und andere gute Chance erarbeiten, selbst in Führung zu gehen. Die Bälle gingen aber entweder knapp vorbei oder der Schuss wurde schon im Ansatz abgeblockt.

Dominanter waren aber spätestens ab der zweiten Halbzeit die Gastgeber, die jedoch schier verzweifelten, weil ihre Spielzüge entweder schon im Mittelfeld immer wieder unterbunden oder ihre Angriffe durch das Bein eines Verteidigers oder der Hand des Torhüters abgewehrt wurden. Entlastungsangriffe der Leichlinger wurden oft vor dem Reusrather Strafraum gestoppt, wenn der einzige Leichlinger Stürmer versuchte, den Ball so lange festzumachen, bis das Mittelfeld nachrücken würde.

“Uns war klar, dass wir gegen eine so starke Mannschaft wie Reusrath nur bestehen können, wenn wir defensiv gut arbeiten. Das ist uns über weite Strecken sehr gut gelungen. Leider waren wir – wie so viele andere Mannschaften derzeit – mit einem gesundheitlich angeschlagenen Kader unterwegs und konnten daher die Konterchancen nicht ausspielen, weil dafür die Kraft nicht mehr reichte. Heute haben sich aber alle für das Team zerrissen,” lobt Trainer Reinhold Rünker seine Jungs. “Trotz des für uns unglücklichen Elfmeters kurz vor Schluss besteht aber gar kein Zweifel, dass mit Reusrath die bessere Mannschaft gewonnen hat.”