D3 siegt mit 6:1 im Derby gegen Witzhelden D1

[06.04.2019] Das Leichlinger Derby war in Gruppe 3 am Samstag das Spitzenspiel Erster (Leichlingen) gegen Zweiter (Witzhelden). Die Gäste aus dem Höhendorf waren in der Hinrunde das einzige Team, das gegen die Blütenstädter gewinnen konnte. Bei der Revanche in der Balker Aue wollten die Leichlinger als Tabellenführer mit breiter Brust in das Spiel gehen.  Mit einem Sieg konnte die D3 gegen den Zweiten mit vier Punkte etwas enteilen.

Bereits in der 3. Min war es Tim, der stark über außen kommt und zurücklegt – Tom knallt das Ding aus 20 Metern unter die Latte zum 1:0. Es folgen weitere gute Chancen durch Tim und Gustavo. In der 10. Min beleidigt ein Witzheldener Spieler den Schiedsrichter nach einer umstrittenen Situation und fliegt mit rot vom Platz. Die 1:0-Führung und Überzahl führen zu Überheblichkeit auf Leichlinger Seite und die Witzheldener nutzen dies zum 1:1-Ausgleich.

Das Spiel kippte aber bald wieder zu Gunsten des SCL. Chancen haben in der 22. Min erst Tim, dann Adi, die jeweils nach schönen Pässen in die Tiefe alleine auf den Keeper zulaufen können. Zweimal rettet der Torwart zur Ecke. Mit einem Drehschuss kann Gustavo in der 24. Minute das 2:1 den Halbzeitstand herstellen.

Witzhelden steht in der zweiten Hälfte etwas tiefer und lauert auf Konter. Der Witzheldener Abwehrchef fällt in der 40. Minute mit gestrecktem Bein den Leichlinger Torjäger Tim. Beide können weiterspielen, denn der Schiedsrichter verzichtet auf eine rote Karte. In der 45. Min dann Riesendusel für Leichlingen – Gewühl im Strafraum, erst Torwart Robert, dann Said, wieder Robert und letztlich klärt Bryan.

Leichlingen drängt aber darauf, die Führung auszubauen. Gustavo spielt in der 55. Minute einen Querpass und Tim trifft zum 3:1. Die wacker kämpfenden Witzheldener lassen jetzt die Köpfe hängen und Gustavo kann in der 58. Min das 4:1 erzielen. Linksverteidiger Bryan erobert in der 59. Minute den Ball, spielt zwei Mann aus und krönt eine brettstarke Leistung mit dem 5:1. Zum Abschluss gewinnt Mittelfeld”krieger” Paul seinen gefühlt hundertsten Zweikampf, tankt sich durch und erzielt in der Nachspielzeit das 6:1-Endergebnis. Am Ende eines rassigen Derbys verabschieden sich beide Mannschaften fair und mit viel Respekt voneinander.

“Das war ein gutes Derby heute, in das alle viel investiert haben. Leichlingen kann in dieser Gruppe stolz auf zwei gute Mannschaften schauen,” stellt Trainer Michael Wirtz nach Abpfiff fest. “Wir haben als SCL jetzt einen guten Vorsprung in der Tabelle. Die Glückwûnsche zur Meisterschaften nehmen wir aber erst an, wenn wir rechnerisch durch sind. Abgerechnet wird zum Schluss.”