D3 sichert sich vorzeitig Meisterschaft

[04.05.2019] Nachdem die Meisterschaft in Gruppe 3 nach dem Rückzug von Haan auch rechnerisch durch war, wollte die D3 eigentlich meisterlich bei Britannia auftreten. Aber in einem Spiel ohne Wertung gab es keine Spannung und wenig Konzentration- so dass das Ergebnis mit 1:1 wenig Begeisterung auslöste.

Die Mannschaft aus Solingen, die aus 2006er und 2005er Jahrgang besteht und deshalb ohne Wertung spielt, war den Blütenstädter körperlich überlegen. Die bessere Spielanlage und die besseren technischen Fähigkeiten zeigten die Leichlinger zunächst aber nicht. Immer wieder ging das Leichlinger Spiel durch die Mitte – wenig Ruhe am Ball, wenig Wille Bälle zu erobern. Einen guten Schuss von Bryan kann der Torwart abwehren. Acht Eckbälle in Folge sorgen nur mäßig für Gefahr. In der 21. Min dann doch das 1:0 durch Gustavo, der seiner Oma damit eine besondere Freude bereitete, die aus Brasilien zu Besuch war. Im Tor stand Yannick, nachdem sich Stammtorwart Robert im Training schwer an der Hand verletzt hatte.

In der Halbzeitpause gab es eine Standpauke, denn bisher sah man vor allem Standfussball. In der zweiten Halbzeit drückte das Team deshalb auch ein wenig mehr aufs Tempo. Tim vergab zunächst freistehend, dann hatte Jarne drei 100%ige auf dem Fuß. Der Torwart von Britannia stand im Mittelpunkt und wurde bester Mann auf dem Feld. Paul scheiterte mit einem tollen Schuss ebenfalls am Keeper. Kurz vor Ende verpasste Kilian das Tor nur um Zentimeter.

In der 56. Min dann die Chance für Britannia und der überraschende Ausgleich. In den letzten drei Minuten werfen die Jungs nochmal alles nach vorne. Der eingewechselte Niklas kommt immer wieder über links durch, in der Mitte wird aber nicht getroffen. In der letzten Minute ein Foul gegen Robert im Strafraum, aber der Pfiff blieb aus.

“Als Fazit muss ich festhalten, dass die Mannschaft wie schon im letzten Testspiel ohne wirkliche Spannung unter ihren Möglichkeiten geblieben ist,” war Michael Wirz zwar enttäuscht, betonte aber: “Letztlich bleiben wir nach 17 absolvierten Spielen in dieser Gruppe bei einer Niederlage und sind bereits drei Spieltage vor Schluss uneinholbar Spitzenreiter.”