D3 gewinnt 5:1 bei drückender Hitze gegen Lützenkirchen

[18.05.2019] Beim letzten Heimspiel der Saison galt es für die D3, die makellose Heimbilanz zu verteidigen. Im Hinspiel beim SSV Lützenkirchen D3 hatten sich die Leverkusener mit einer bravorösen Abwehrleistung ein 0:0 erkämpft. Nun aber wollten die Blütenstädter zuhause konsequent auf Torejagd gehen.

Stammtorwart Robert, der sich im Training den kleinen Finger gebrochen hatte, übernahm die 6er Rolle vom verletzten Mittelfeldkrieger Paul. Jack, ebenfalls angeschlagen, ging ins Tor. Bereits in der 5. Min wird eine schöne Kombination über Yannick und Bryan von Gustavo erfolgreich zum 1:0 abgeschlossen. Kurz darauf erobert Yannick den Ball, sein Pass in die Tiefe erreicht Torjäger Tim, der das 2:0 macht (7. Min.). Zur Mitte der ersten Halbzeit wird das gesamte Wechselkontingent ausgeschöpft und experimentiert. Die Stammkräfte dürfen pausieren, Kilian und Henri gehen in die Mittelfeldzentrale. Immer wieder geht das Kurzpassspiel vor allem über links, dann tolle Diagonalbälle von Said auf Tim – die Trainingsinhalte werden auf dem Feld umgesetzt.

In der 28. Min erzielt Linksverteidiger Bryan sein 10. Saisontor zum 3:0. Dann wird es kurios: Jarne hat den Ball, will ihn lang schlagen, trifft aber einen Lützenkirchener an den Rücken und der Ball prallt zum 3:1 ins Tor (29. Min.).

Auch in der zweiten Halbzeit werden viele schöne Spielzüge gezeigt. Adi vergibt zwei schöne Chancen. Gustavo trifft in der 40. Min zum 4:0. Kilian verfehlt noch mit einem schönen Schuss und in der 58. Min, dann gelingt aber Bryan mit seinem zweiten Treffer der Endstand von 5:1. In einem sehr freundschaftlichen und fairen Spiel gewinnen die Blütenstädter souverän und verdient mit 5:1.

“Das war eine tolle läuferische Leistung – trotz zeitweilig drückender Hitze”, so die Trainer Michael Wirz und Charly Müller. “Wir haben viele gute spielerische Aktionen gesehen und uns ein perfekter Abschluß zu Hause gelungen. Jetzt wollen wir noch einen Sieg bei Eintracht Solingen und können einen Haken an eine sehr gute Saison machen.”