D1 erreicht Finale beim Turnier in Gerresheim

[20.06.2019] Trotz einer überragenden Torhüterleistung blieb die D1 im Finale nur zweiter Sieger, denn während Max vier Schüsse halten konnten, verpasste alle Leichlinger Schützen ihren Treffer. So gewann letztlich die Meidericher DJK das Finale beim D-Jugend-Turnier in Gerresheim.

Die Spiele in der Gruppenphase waren alle ungefährdet an Leichlingen gegangen, wenn auch dort bereits mit Toren etwas gegeizt wurde. Im ersten Spiel erzielte Paul mit einem Schuss aus zwanzig Metern den Siegtreffer gegen Tiefenbroich. Dank einer tollen Einzelleistung von Moritz besiegte das Team dann auch den Gastgeber DJK Gerresheim mit 1:0. Endlich gelangen dann zwei Tore im Match gegen Korscheinbroich. Zunächst traf Paul mit dem Kopf nach einer Ecke von Bryan, dann verwertete Moritz einen tollen Pass von Hannes zum 2:0. In der Nachspielzeit gelang Korschenbroich zwar noch der Anschlusstreffer, Leichlingen blieb aber verdienter Sieger und zog damit in das Finale ein.

Das Finale brachte dann das beste Spiel, aber den ungünstigen Ausgang. Meiderich konnte einen Konter in der 5. Minute zur 1:0-Führung nutzen. Wenig später glich Dominik nach schöner Vorarbeit von Bryan zum späteren Endstand von 1:1 aus.  Das Elfmeterschießen war dann total verrückt, denn obwohl Torhüter Max viermal parierte, gewann Meiderich letztlich, weil alle fünf Leichlinger Schützen den Ball nicht in die Maschen brachten.

„Wir können alles in allem recht zufrieden sein. Das Turnier diente vor allem dazu, dass sich die Jungs in der neuen Zusammensetzung einspielen. Da ist eine Finalteilnahme ein schöner Erfolg“; so Trainer Michael Wirtz.