Zweite zeigt Reaktion gegen Inter Monheim

[25.08.2019]  Nach dem Denkzettel der Vorwoche zeigte die Mannschaft von Trainer Kara  die erhoffte Reaktion. Vor Spielbeginn trafen sich Spieler und Trainerteam am Rhein zu einem Spaziergang, anschließend wurden einige Themen der vergangenen Wochen angesprochen.

Dass die Mannschaft entschlossen war, sich von einer anderen Seite zu zeigen, wurde im Spiel sofort deutlich. Mit absolutem Kampfwillen und Entschlossenheit ging die Mannschaft zu Werke. Über einige gute Passstafetten konnte einige Male bis ins letzte Drittel vorgestoßen werden. Klare Chancen sprangen dabei nicht raus. Monheim versuchte über lange Bälle ins vor das Tor der Gäste zu kommen, doch zumeist standen die Angreifer im Abseits.

In der 35. Minute konnte D.Heisch einen Freistoß von M. Can per Kopf zum 0:1 verwerten. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. In der zweiten Halbzeit wurde die Partie nicht nur aufgrund des Wetters hitziger. Es kam zu vielen kleineren und größeren Unsportlichkeiten.

Direkt nach Wiederanpfiff hätten die Blau-Weißen den Sack zu machen müssen. Immer wieder liefen die Monheimer in gefährliche Konter der Leichlinger, die aber fahrlässig vergeben wurden.

Auch Inter Monheim kam zu einer Großchance, die Torhüter B.Daum hervorragend vereitelte. In der 79. Minute konnte der Torhüter allerdings den Ausgleich zum 1:1 nicht verhindern. Durch ein Dribbling wurden rei Leichlinger ausgetanzt und der Ball landete im Tor.

Doch die Männer des SC Leichlingen hatten an diesem Tag den absoluten Siegeswillen. In der 84. Minute konnte S. Abubaker die Leichlinger auf die Siegerstraße führen. Damit hätte das Spiel eigentlich beendet sein können. Doch Leichlingen machte es noch einmal spannend. Der Torhüter der Monheimer schlug den Ball lang ab. Ein Leichlinger Verteidiger versuchte den Ball mit dem Kopf zu erreichen doch ließ in Richtung eigenes Tor abrutschen. Zwei Angreifer setzen dem Ball nach, so dass Torhüter Daum aus dem Strafraum eilen musste und den Ball vor dem Strafraum mit der Hand spielte. Dies hatte den Platzverweis zur Folge. Dafür kehrte M. Siepman ins Tor zurück. Den fälligen Freistoß konnte er souverän festhalten.

Leichlingen freut sich über die Wiedergutmachung und tankt nach dem starken Sieg neues Selbstvertrauen. Trainer Kara: “Ich bin mit der Leistung der Mannschaft sehr zufrieden. Heute haben wir gegen einen sehr starken Gegner gespielt aber immer an unsere Chance geglaubt. Das hat sich heute ausgezahlt. Mit diesem Mut müssen wir auch in die nächsten Spiele gehen.”