D1 wirft Titelverteidiger Post Solingen mit 4:1 in der 1. Pokalrunde raus

[07.09.2019] Nach einer sehr kurzen Vorbereitung musste die neue D1 direkt auf Betriebstemperatur kommen. Ohne die verletzten Hannes und Dominik sollte von Anfang an der Gegner unter Druck gesetzt werden; so eroberte dann schnell Paul in unnachahmlicher Art den Ball, war nicht zu stoppen und erzielte das 1:0. Die Worte des Trainers ignorierend rannte Said in der 7. Min bei einem Eckball nach vorne, sein Kumpel Bryan bringt den Ball hellwach in den Rückraum und Said nagelt das Ding zum 2:0 rein.

Es folgt viel Ballbesitz, gute Ballstafetten, zahlreiche Chancen und ein strahlend blauer Himmel. Es sah nach einem entspannten Sieg aus. In der 20. Min dann ein zu lockerer Rückpass auf die Nr. 1, zu kurz, der Stürmer ist vor Robert am Ball und es steht nur noch 1:2. Der Himmel verdunkelt sich und ein Gewitter zieht auf. In der Halbzeit erfolgen zwei Wechsel: Tom , eine Spur offensiver als Jack, soll als Linksverteidiger noch mehr Druck erzeugen. Anton ersetzt Tim auf außen rechts und Tim rückt für Yannick in den Sturm.

Spielanlage, Laufbereitschaft sind gut, aber das vorentscheidende 3:1 will nicht fallen. Latte, Abwehrbeine und der Torhüter verhindern mehrfach den Erfolg. Triffst du nicht, wirst du bestraft, so eine Phrase im Fußball. In der 50. Min gibt es eine Doppelchance für Post – erst Latte, dann rettet Robert, der im Pokal vor Max den Vorzug erhält. Der letzte Trumpf auf der Bank ist Jarne, der angeschlagene Torjäger wird in den letzten Minuten für Bryan gebracht. Kurz darauf steht er perfekt, um die Kopfballvorlage von Anton zum 3:1 zu verwerten. Der starke Anton scheitert noch mit einem Kopfball am Torwart.

In der Schlussminute überschlagen sich noch die Ereignisse. Erst macht Kapitän Moritz mit einem direkten Freistoß das 4:1. Sekunden später geht Paul alleine aufs Tor zu, toller Heber, aber bei der Aktion knickt er um und muss vom Platz getragen werden. Mit dem Abpfiff hört auch der Regen auf und die Sonne lacht wieder.

„Das nächste Duell mit Post SV findet bereits in vier Wochen in der Kreisleistungsklasse statt. In der zweiten Pokalrunde wartet erst einmal mit dem TSV Solingen einer der Favoriten auf uns. Fünf Siege sind es bis zum Pokal. Jetzt nur noch vier“, so Trainer Michael Wirz.