C1 scheidet nach couragierter zweiter Halbzeit im Pokal aus

[25.09.2019] In der zweiten Pokalrunde traf heute die C1 des SC Leichlingen bei Germania Reusrath C1 an. Nach den eher mäßigen Auftritten in der Liga sollte die Reset-Taste gedrückt werden – mehr Kampfgeist, mehr Laufbereitschaft, mehr Wille zum Tor.

Die erste Halbzeit ging aber dennoch klar an den Gastgeber aus Reusrath. Bereits in der 8. Minute gingen die Langenfelder in Führung. Leichlingen kam nicht in die Zweikämpfe und wenig in die gegnerische Hälfte. Dennoch konnte der knappe Rückstand bis zur 33. Minute gehalten werden, mit einem 0:2 ging es aus Leichlinger Sicht in die Kabine.

Nach einer klaren Halbzeitansprache lief es dann besser. Die Blauen waren enger an den Gegenspielern, Bälle wurden gewonnen und in die Offensive gebracht. Die Belohnung war dann ein schöner Distanzschuss von Gustavo ins linke obere Eck zum 1:2-Anschlusstreffer (51. Min.). Aber die Freude wurde schnell getrübt, denn Reusrath gelang es wenige Minuten später, den alten Abstand wieder herzustellen – 3:1 (58.).

Trotzdem hatte das Spiel der Leichlinger nun Fahrt aufgenommen. In der 65. Minute kommt Redouan von der Strafraumkante zum Schuss, der Ball prallt vom Pfosten wieder ab – Jan Ole steht richtig und schiebt ein – 2:3. Die verbliebenen fünf Minuten reichten dann aber nicht mehr zum Erreichen einer Verlängerung.

„Die zweite Halbzeit war deutlich besser als die bisherigen Spielzeiten in dieser Saison“, stellt Trainer Daniel Domnick fest. „Wir waren endlich präsenter auf dem Spielfeld. Die Jungs sollten daraus Selbstvertrauen für die kommenden Spiele in der Liga ziehen.“