D1 – enttäuschendes 1:1 gegen Berghausen

[02.11.2019] Nach der aufregenden, erlebnisreichen Fahrt nach England ging es wieder in den Meisterschaftsbetrieb. Die Ergebnisse von Berghausen deuteten schon im Vorfeld auf einen kompakten defensiven Gegner hin. Trotzdem wurden die Blütenstädter etwas überrascht: zwei sehr kompakte Viererketten, am Anfang immer wieder Spielerwechsel, um keinen Spielfluss aufkommen zu lassen und schon früh viel Zeitspiel. Alles legitim und auch erfolgreich.

Die Blütenstädter hatten mehr Ballbesitz, das Spiel fand ausschließlich in der Hälfte von Berghausen, wo sich die Bauen aber nur wenige Torchancen erarbeiten konnten. In der 25. Min kommt Berghausen mal in den Strafraum von Leichlingen. Den Körpereinsatz von Paul wertet der Schiri als Foul und er gibt Elfmeter. Durch einen Kommentar erhält er obendrauf noch eine Fünfminutenstrafe. Am Elfmeter ist der sonst beschäftigungslose Max noch dran, aber das 0:1 kann er nicht verhindern. In Unterzahl wird der Druck plötzlich deutlich erhöht. Es folgt Ecke auf Ecke. Dann darf Paul wieder rein und in der 3. Minute der berechtigten Nachspielzeit bekommt ein Berghausener den Ball an den Arm. Ein etwas glücklicher Elfmeter. Paul tritt an und macht das 1:1.

In der Halbzeitpause wird die Mannschaft eingeschworen, geduldig zu sein. Es bleibt weiterhin ein Spiel auf das Berghauser Tor – ohne aber die ganz großen Chancen. In der 56. Min ist Tim mal alleine durch und hat nur noch den Torwart vor sich; er versucht das Dribbling, aber der Keeper hält.

„Am Ende hat sich Berghausen das 1:1 ermauert, aber auch verdient. Wir haben schlecht das Spiel verlagert, unser 6er war oft zu tief und außen gelang uns zu selten, durch eine gewonnene 1:1-Situation mal in die Überzahl zu kommen,“ muss Trainer Michael Wirtz enttäuscht festhalten. „Es wartet viel Arbeit, aber Mittwoch auch schon die nächste Chance im Pokal.