0:8-Dämpfer für die C2 bei Britannia Solingen

[16.11.2019] Britannia konnte heute bereits in der 2. Minute die Weichen zum Sieg stellen, indem sie einen Handelfmeter zur 1:0 Führung verwandeln konnten. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit gelang ihnen zwei gute Umschaltmomente, die sie zur 3:0-Führung nutzen konnten.

Mit einem völlig überflüssigen Foul eines Leichlingers begann die zweite Halbzeit: Solingen kommt so zu einem Freistoß etwas mehr als zwanzig Meter vor dem Leichlinger Tor. Der gut geschossene Ball geht in den Fünfmeterraum, ein Leichlinger Verteidiger köpft vor dem herausstürzenden Torwart den Ball ins lange Eck, der zweite Verteidiger kann nicht anders, als den Ball zum Eigentor in die Maschen zu legen.

Hatte Leichlingen in der ersten Halbzeit selbst noch ein halbes Dutzend guter Chancen, dauerte es bis zur 55. Minute, bis Matthias den Ball auf das Solinger Tor brachte, aber nur den Torhüter traf. Anschließend brachen alle Dämme und fast jeder Schuss der Solinger war ein Treffer. Durch die schon während des gesamten Spiels großen Löcher im Mittelfeld kam Solingen immer wieder unbedrängt in Ballbesitz und gewann schließlich 8:0.

„In der ersten Halbzeit hatten wir zeitweise die bessere Spielanlage, Britannia war aber immer aktiver und gieriger als wir. Den angebotenen Kampf hat heute von meinen Jungs aber kaum jemand angenommen. Irgendwann Mitte der zweiten Halbzeit hat sich Britannia dann in einen Flow gespielt –  es gelang ihnen alles, uns aber nichts mehr,“ war Trainer Reinhold Rünker über die Leistung seiner Mannschaft durchaus verärgert.