Gelungener Start ins neue Jahr- D1 gewinnt 6:1 beim SC Hitdorf

[25.01.2020] Mit erheblichen Defensivsorgen ging es zum ersten Spiel des Jahres 2020 zum Kreisleistungsligisten SC Hitdorf D1. Beide Torhüter und Abwehrchef Said fehlte. Da auch Paul krankheitsbedingt fehlte musste kräftig umgestellt werden: Spielmacher Moritz im Tor, Anton als Abwehrchef und Bryan ins zentrale Mittelfeld.

Leichlingen war von Anfang an dominant – und immer wenn es über rechts außen ging, wurde es gefährlich. Tim war im Grunde nie zu halten und brachte die eine und andere gefährliche Flanke rein. Hannes und Bryan zeigten sich lauf- und spielfreudig. In der 13. Minute war es dann auch Bryan, der mit einem schönen Schuss das 1:0 erzielt. In der 20. Minute ist es dann Tim nach einer Ecke, der in Kooperation mit einem Hitdorfer auf 2:0 stellt. Moritz im Tor beklagt sich bei 2 Grad über mangelnde Beschäftigung. Ben erhört ihn und spielt einen zu kurzen Rückpass. Der Hitdorfer Stürmer taucht allein vor Moritz auf, dieser pariert glänzend. Den Nachschuss rettet Anton auf der Linie.

In der zweiten Halbzeit wird der letzte Trainingsinhalt im Spielbetrieb geübt. Die Blütenstädter stellen um und spielen Pressing. Das klappt in der Anfangsphase noch nicht so gut und so kann Hitdorf die Pressinglinie überspielen und erzielt in Überzahl im Konter in der 39. Min das 1:2.

Aber bereits in der 42. Min ist starkes Pressing erfolgreich; Balleroberung, Pass von Tim auf Tom und der macht wunderschön das 3:1. Eine Minute später Kopie des Tores, diesmal Moritz mit der Balleroberung, Flanke und Tom mit seinem Doppelpack zum 4:1.

Moritz kurz darauf alleine Richtung Torwart, Yannick läuft mit, kein Querpass, den Schuss hält der Torwart. In der 46. Min dann aber doch das 5:1. Wieder Moritz, Pass auf Hannes, noch einen aussteigen lassen und dann schöner Schuss unten rechts, drin das Ding. In der 50. Min kommt nochmal Hitdorf, schon an Jack vorbei, der Moritz in der zweiten Halbzeit im Tor ablöste, aus sechs Meters will der Hitdorfer Stürmer ins Tor schießen, aber Anton grätscht den Ball von der Linie. Jack darf sich bei einem Freistoß nochmal im Tor auszeichnen. Der Schlusspunkt gehört in der 58. Min dann Anton. Abpraller nach Ecke, 20 Meter vorm Tor, der Abwehrchef fackelt nicht lang, durch die Hosenträger zum 6:1 Endstand.

“Trotz erheblicher Personalnöte im Defensivbereich haben wir wenig zugelassen. Die Laufbereitschaft war sehr hoch, spielerisch war es in einigen Phasen schon ganz gut. Wenn die Spieler ab und an den besser positionierten Mitspieler gesehen hätten, hätten es zweistellig ausgehen können. Dennoch ist der Auftakt ins neue Jahr absolut gelungen,” zieht Trainer Michael Wirtz zufrieden Bilanz.