Leichlingen startet mit 5:5-Kracher gegen Hitdorf

[26.07.2020] Bereits im ersten Testspiel der frischen Saisonvorbereitung zeigten sich die Leichlinger in der Balker Aue gut aufgestellt und verpassten mit dem Ausgleichstreffer der Gäste erst kurz vor Abpfiff einen Auftaktsieg gegen den etablierte A-Ligisten aus Hitdorf.

Die in rot spielenden Leichlinger waren eigentlich von Beginn an gut in die Partie gekommen, hatte Chancen um Chance und kassierten plötzlich in der 20. und 28. Minute zwei mehr als unnötige Gegentreffer. Doch das Team von Kai Voss ließ sich dadurch nicht beirren, sondern spielte munter weiter und kämpfte sich durch das Tor von Florian Schneiders (29.) sofort wieder heran. Selbst der erneute Hitdorfer Treffer quasi im Gegenzug warf den A-Liga-Aufsteiger aus der Blütenstadt nicht aus der Bahn. Timo Kruse brachte den Gastgeber kurz vor Halbzeitpause wieder auf 2:3 heran.

In der zweiten Halbzeit lief es dann nicht nur spielerisch besser, sondern auch konditionell schienen die Leichlinger zunächst im Vorteil. Titus Gehling konnte in der 67. Minute ausgleichen, Florian Schneiders erzielte zwei Minuten später sogar die 4:3-Führung. Mit dem Treffer von Dardan Iseni zum 5:3 in der 75. Minute schien Leichlinger dann auf die Siegerstraße zu biegen, doch Hitdorf übte noch einmal mit frischen Kräften Druck aus und konnte mit einem Doppelschlag in der 85. und 87. Minute doch noch ausgleichen.

„Wenn man bis kurz vor Schluss mit zwei Toren vorne ist, möchte man natürlich auch gewinnen,“ fasst Tobias Jakobs, Sportlicher Leiter, zusammen. „Letztlich war das 5:5 gegen aus Hitdorf, die in ihrer A-Liga immerhin zuletzt Zweiter waren, ein Erfolg für unser Team.“

Sehr zufrieden blickte auch der SCL-Vorsitzende David Blaskowitz auf die „Corona-Premiere“: „Unser Hygiene- und Sicherheitskonzept hat funktioniert. Zuschauer und Beteiligte haben sich insgesamt gut an die Regeln gehalten. Nur das Tragen der Masken beim gemeinsamen Betreten der Anlage müssen einige noch üben.“