E2 schlägt SSV Alkenrath in einem spannenden Match 11:6

[20.08.2020] Aufgrund der Platzsperre in Leichlingen war die E2 heute Nachmittag zu Gast beim SSV Alkenrath E2. Trotz erneut tropischer Temperaturen bei hoher Luftfeuchtigkeiten gaben die Jungs aus beiden Teams alles und boten ein gutes Match.

Die jungen Blütenstädter waren von Beginn an bemüht, die Positionen zu halten und konzentriert den Ball nach vorne zu spielen. Bereits in der vierten Minute geht ein guter Pass von Vincent auf Halil, der die Leichlinger mit 1:0 in Führung bringt. Doch Alkenrath kann bereits zwei Minuten später ausgleichen. Es geht hin und her. Ein schneller Ballwechsel führte in der zehnten Minute zum 2:1, Halil konnte eine Hereingabe zielgenau ins Tor verwandelt.

Alkenrath hat nach dem 2:1 sofort wieder Druck aufgebaut, aber Niklas konnte den schöner Schuss sicher halten. In der zwanzigsten Spielminute erhöht Vincent auf 3:1, aber mit der nächsten starken Situation kommt Alkenrath sofort wieder auf 3:2 heran.

Kurz vor Halbzeitpfiff vollendet Halil nach Vorlage von Julius seinen Dreierpack – Leichlingen führte nun 4:2.

Nach der Halbzeit verstärkte Alkenrath den Druck und konnte in der 27. Min. das 4:3 erzielen. Die Gastgeber spielen sich in einen flow und überrollen nun die Leichlinger: Durch ein Fehlpass kommt es zum 4:4 Ausgleich in der 29 Minute, nur eine Minute dann der nächste Treffer für Alkenrath – 5:4 für den Gastgeber. Das Spiel scheint gedreht.

Aber Leichlingen wehrt sich. In der 32 Minute konnte Niklas mit einem starken Schuss den 5:5-Ausgleich erzielen, in der 36 Minuten spielte er die Vorlage auf Halil zur erneuten Leichlinger Führung – 6:5. Sofort legt Halil nach – 7:5 (37. Min.).

Die Leichlinger finden mehr und mehr Gefallen am Toreschießen: Niklas gibt eine schöne Vorlage in die Mitte zu Jakob, der verwandelt den Ball platziert ins Eck 8:5. (41 Min.). Der Deckel wurde endgültig in den folgenden drei Minuten zugemacht: zweimal Halil (43./45.) und ein Eigentor (44.)

Trotz des 5:10-Rückstands ließ Alkenrath nicht nach und kam zu einigen Chancen, die Julius – der in der zweiten Halbzeit mit Niklas im Tor getauscht hatte – aber mit schönem Einsatz verhindern konnte. Ein weiteres Tor gelang Alkenrath doch noch 11:6 (55. Min.).

„Trotz des warmen Wetter haben alle Jungs auf dem Platz 100 Prozent gegeben,“ lote Coach David Jendraschewski die Jungs aus Leichlingen und Alkenrath. „Die Jungs haben verdient gewonnen. Zum Schluss fühlten wir uns etwas zu sicher, da wäre Alkenrath vielleicht noch herangekommen. Aber wichtig bei alledem ist, dass die Jungs und auch die Zuschauer viel Spaß hatten.“