B1 feiert 6:1-Erfolg bei Hilden Ost

[23.08.2020] Mit einem deutlichen kehrte die B1 am Sonntag vom Testspiel gegen Hilden Ost an die Balker Aue zurück. Trotz der fehlenden Trainingsmöglichkeiten wegen der Sperrung des Kunstrasenplatzes fühlte sich das Team von Mike Budde gut vorbereitet und eingestellt. Zunächst sollte das Augenmerk auf ein sicheres Passspiel gelegt werden. Von Beginn sollte die Konzentration hoch gehalten werden.

Waren die ersten Minuten auch noch ganz ausgeglichen, wurde dann aber im Spielaufbau noch in der eigenen Hälfte der Ball verloren. Der schnelle Stürmer von Hilden Ost sprintete mit dem Ball dreißig Meter durch die Leichlinger Hälfte, der Torwart machte das kurze Eck zu – aber der Stürmer schlenzte den Ball ins linke Eck – 1:0-Führung für die Gastgeber (3. Min).

Leichlingen war aber nicht geschockt, sondern aufgeweckt worden. Schrittweise wurde die Spielkontrolle übernommen. Mit einer beherzten Einzelleistung gelang Tom der Ausgleich bereits in der 5. Minute. Jetzt war Hilden Ost geschockt. Leichlingen presste früh bereits in der Hildener Hälfte und konnte sich Chance um Chance erarbeiten. Belohnt wurde der Aufwand in der 14. Minute: wieder war es Tom, der den Ball eroberte und in die Mitte brachte, wo Haki die 2:1-Führung erzielte. Fünf Minuten später kommt Tom erneut über links, bringt den Ball in den Rücken der Abwehr und Simon vollendete zum 3:1. Das Spiel ist weiter intensiv, Leichlingen hat Chancen – aber auch Hilden Ost steckt nicht auf. Tim nutzte in der 31. Minute eine Verwirrung im Hildener Strafraum und erhöht mit einem feinen Drehschuss auf 4:1.

Zur zweiten Halbzeit fanden abgesprochene Wechsel statt. Das Spiel zerfasterte dann etwas. Die Bälle kamen nicht mehr klar an den Partner, es wurde zuviel gedribbelt und die Leichlinger Spieler liefen oft ins Abseits. So war es wieder eine Einzelleistung erneut von, der in der 45. Minute auf 5:1 erhöhte. Auch am letzten Tor kurz vor dem Abpfiff war er beteiligt. Sein Ball von der linken Seite wird durch Redouan sicher zum 6:1-Endstand verwandelt.

“Das war ein verdienter Sieg. Wir hätten eigentlich noch das eine und andere Tor mehr schießen müssen”, haderte Trainer Mike Budde mit der Chancenverwertung und den Fehlern im Spielaufbau. “Zu hoffen ist für das kommende Wochenende, dass wir mal mit dem gesamten Kader spielen können, denn die Saison beginnt bereits in zwei Wochen.”