C1 mit 4:3 Sieg beim BV Gräfrath

[19.09.2020] Nachdem das Spiel des ersten Spieltags wegen des unbespielbaren Leichlinger Kunstrasens abgebrochen werden musste, feierte die C1 des SC Leichlingen im zweiten „Startspiel“ der neuen Saison erneut einen verdienten Sieg und konnte mit drei Punkten aus Gräfrath nach Hause fahren.

In der ersten Halbzeit fand Leichlingen nicht gut ins Spiel und geriet dementsprechend durch zwei Konter der Gräfrather mit 0:2 in Rückstand. Bis auf einen Lattentreffer von Luis L kurz vor der Pause war offensiv nicht mehr drin.

Umso besser war das Spiel der Leichlinger in Durchgang zwei. Das Team schien vom Anstoßpunkt weg wie ausgewechselt. Nach dem Anstoß konnte man sich direkt zum 2:1 Anschlusstreffer von Sven durchkombinieren. Zwar passierte vor dem Tor dann etwa 15 Minuten nichts – aber Leichlingen  spielte engagiertes Pressing und Gräfrather kam  nun nicht mehr hinten raus. In der 54. Min fiel das 2:2 durch Gustavo. Nun war das Spiel ergebnistechnisch wieder ausgeglichen, allerdings war Leichlingen nun klar überlegen. Gräfrath versuchte jetzt nur noch über lange Bälle aus der eigenen Hälfte rauszukommen. Aber das Spiel ging dann sehr schnell wieder zurück in die Gräfrather Hälfte. Nur eine Minute nach dem Ausgleichstreffer drehte Leichlingen durch das 3:2 von Gustavo das Spiel komplett und machte nun weiter wie zuvor. Zehn Minuten später (66 min) fiel das 4:2 durch ein tolles Solo des Leichlinger Kapitäns Jasper: Er startete an der Mittellinie und vollendete mit dem erfolgreichen Torabschluss aus etwa 6-7 Metern. In den letzten Minuten war Gräfrath zwar mit guten Aktionen bemüht, aber brachte kaum etwas zu Stande. Im Anschluss an einen verunglückten Pass der Leichlinger Defensive wurde noch überraschend zum Strafstoß für Grafrath gepfiffen. Der Elfmeter wurde verwandelt und gab Gräfrath die zweite Luft in der Nachspielzeit. Die letzte Ecke brachte noch ordentlich Spannung sorgte, aber sonst nichts  mehr ein.