Erfolg des Willens: C2 erkämpfte drei Punkte gegen Wald C3

[03.10.2020] Im Nachholspiel vom 1. Spieltag ging es für die C2 gegen die C3 von Solingen Wald, die sich mit drei Spielern aus der C1, die in der Niederrheinliga spielt, verstärkt hatte – auf der Torhüter-, Abwehr- und der Mittelfeldposition.

Den Blütenstädtern des jüngeren Jahrgangs war der Respekt vor den 06er Jungs vor dem Spiel deutlich anzumerken, denn die physischen Unterschiede waren teilweise sehr deutlich. Und so musste vor dem Spiel eine emotionale Ansprache her – und sie wirkte. Aggressiv, laufstark und zweikampfgeil ging der 07er Jahrgang aus Leichlingen zu Werke. Bereits nach 50 Sekunden ist es Rafael, der sich durchwühlt und dessen Schuss gerade noch geblockt wird, den freien Ball netzt dann aber Dominik souverän zur 1:0-Führung ein. In der 6. Min wird Paul geschickt, er ist nicht zu halten, aber seinen Schuss bekommt der Torhüter vor die Brust.

Die ersten 20 Minuten gehören klar den Blauen. Die Abschlüsse sind aber oft zu inkonsequent. Wald wird nur bei langen Abstößen gefährlich, die zwei Mal durchrutschen. Dennis und Said reagieren aber drauf und stellen die Viererkette zehn Meter tiefer. Mit dem verdienten 1:0 geht es in die Halbzeit, unverändert geht es weiter. Wald steht höher, kommt aber zu keinen Chancen bis auf einen Fernschuss, den der leicht angeschlagene Robert sicher abwehrt. In der 45. Min kommt Adi rein und legt kurz darauf Paul den Ball perfekt auf. Paul hat Zeit für die Annahme, schießt aber sofort. Hier schwante dem Leichlinger Trainerteam Schlimmes… “wenn du deine Chancen nicht nutzt…”

Und tatsächlich passiert es in der 58. Min. Eine Ecke wird von Wald getreten, keiner kümmert sich um den Spieler am langen Pfosten, Annahme, toller Schuss und 1:1. Das Momentum ist jetzt bei Solingen.

Arda und Niklas kommen die letzten 10 Minuten rein. Arda kämpft und ackert und dann reicht es Paul, der bis dahin unglücklich wirkte. Mit seiner ganzen Athletik tankt er sich durch und macht viel Willen in der 62. Min das 2:1. Jetzt spürt man die Gier nach den ersten drei Punkten, die Jungs fighten, gehen in jeden Zweikampf und dann ist es erneut Paul, der von zwei Abwehrspielern nicht zu halten ist. Aber der Torwart kann klären, aber diesmal ist Niklas da und schiebt ein zum 3:1. Beim Abpfiff brandet zu recht großer Jubel.

“Das war kämpferisch eine herausragende Mannschaftsleistung. Besonders hervorzuheben ist der Teamgeist der drei Jungs, die heute nur Kurzeinsätze haben. Sie haben aber in diesen Minuten sehr Viel und Entscheidenes geleistet. Das war ein Erfolg der ganzen Mannschaft und der unterstützenden Eltern,” lobt das Trainerteam Michael Wirtz und Charlie Müller.