SCL zahlt Lehrgeld bei später Niederlage

[04.10.2020] Durch einen späten Treffer setzte es für den SC Leichlingen am Sonntag die erste Niederlage der Saison. Gegen den  SSV Lützenkirchen 1927 verloren die Blauen mit 1:2 (1:0).
Zu Spielbeginn nahm der SCL das Heft in die Hand und zeigte wenig Respekt vor dem Gegner aus Leverkusen. Mehrfach konnten die Blauen in Richtung Strafraum vordringen, verpassten die Führung knapp. Diese sollte sich dann nach Minute 24 einstellen. Ein leicht verzogener Schuss rollte in Führung langer Pfosten, wo Hendrik Scheler richtig stand und zum 1:0 einschieben konnte. Auch nach dem Führungstreffer ließ der SCL nicht nach, konnte seine Angriffsbemühungen aber nicht in weitere Tore ummünzen.
Nach der Pause drehte sich das Momentum dann und die Lütznekirchener kamen mit deutlich mehr Esprit aus der Kabine. Leichlingen konnte kaum mehr für Entlastung sorgen und schluckte dann schließlich den Ausgleichstreffer (67.). Der SSV drückte weiter und wollte sich nicht mit dem Unentschieden zufrieden geben, durch viele kleine Fouls stellte sich aber kaum Spielfluss ein. In der 82. Minute musste also ein Eckstoß herhalten, an dessen Ende der Kopfballtreffer zum 1:2 stand.
Mit sieben Punkten verweilt der SCL damit im Mittelfeld der Tabelle, am kommenden Sonntag reisen die Blauen zum Auswärtsspiel beim SSV Berghausen 2.