Training in Coronazeiten – Staffelmarathon der C2

[13.02.2021] Bei klirrender Kälte auf vereisten Wegen ging es zu einem dreifachen Staffelmarathon. Jarne startete alleine in Burscheid und lief bis Pattscheid, dort übernahmen Yannick und Trainer Michael Wirtz den Staffelstab und liefen nach Bergisch Neukirchen. Dort gab es dann zwei Zweiergruppen, die coronabedingt mit Abstand nach Opladen liefen. Tom, Dominik, Rafael und Robert übergaben in Opladen an das Geburtstagskind Said. Diesem folgten mit Abstand Bryan und Ardar.

Jack und Paul verbanden dann Leverkusen mit Leichlingen. Nach 30 Min Laufzeit kamen sie bei Luis an, der nun Dennis mit ins Boot holte und gemeinsam liefen sie zum Kapitän Anton. Die letzte Etappe führte noch in den Randbezirk Leichlingens, zur Pötzwiese, wo Kilian sich auf die Schlussstrecke begab.

Am Ende hatte jeder ca. 8 km in die Beine bekommen.

“Eigentlich wollte ich das Event aufgrund der Wetterbedingungen zwei Tage vorher absagen, aber es folgte ein empörter shitstorm. Man sieht, wie sehr den Jungs die Bewegung und die Kumpels fehlen,” war Trainer Wirtz vom Engagement seiner Jungs begeistert. “Wir wollen jetzt versuchen, uns wieder Woche für Woche fit zu machen – mit dem Ziel, vielleicht nach den Osterferien wieder auf dem Platz zu stehen.”