Starker Test der C1 beim VfL Witzhelden

[15.08.2021] Nach der Sommerferienpause ging es im Testspiel gegen die Freunde aus Witzhelden. Zum ersten Mal bildeten Said und Luis die Mittelfeldzentrale, Robert – sonst im Tor – und Michel das Innenverteidigerduo. Dennis startete ungewohnt als Linksverteidiger, nur Arda als Rechtsverteidiger auf der gewohnten Position. Und so begann das Spiel auch etwas holprig, obwohl die Blauen das Spiel deutlich dominierten. Aber erst in der 15. Min gelang ein schöner Angriff, den guten Pass in die Tiefe nimmt Tim auf, starker Lauf zur Grundlinie, Kopf oben, Querpass und Leon schiebt ein zum 1:0.

In der 25. Min wurde Bryan eingewechselt  und startet mit dem ersten Ballkontakt bärenstark ins Spiel: Traumpass auf Dominik, der aber knapp vorbeischießt. In der 26. Min schlägt Ben eine Flanke und Leon vollendet mit dem Kopf zum 2:0. In der 30. Min agiert erneut Ben stark vor dem Tor, kann eigentlich selbst verwandeln, legt aber uneigennützig quer zu Leon, dem ein lupenreiner Hattrick zum 3:0 gelingt. Zum Halbzeitpfiff trifft Tim nach Pass von Robert zum 4:0.

Zur zweiten Halbzeit folgen fünf Wechsel: Rafael geht als 6er vor die Dreierabwehrkette, dazu mit Bryan und Leon zwei spielstarke 8er, Kjell und Tom als flinke Stürmer. In der 42. Min trifft Rafael zum 5:0. Dann beginnt die “Bryan-Show”: In der 45. Min wird eine kurze Ecke gespielt, Bryan hinterläuft und schießt ins lange Ecke, 6:0. Wieder Ecke von Bryan, Dominik mit dem 7:0, in der 50. Min Ecke Nummer 3, wieder Bryan, diesmal auf Tom 8:0.
Dann Bryan solo  mit einem Linksschuss – 9:0. Dann vielleicht das schönste Tor: Bryan lässt drei Gegenspieler stehen und trifft mit dem Innenpfosten zweistellig. Das 11:0 dann wieder durch Leon, der seinen dritten Fernschuss zu seinem vierten Tor nutzt. Man merkt jetzt Witzhelden die Hitze und den Frust an. Die Löcher werden nicht mehr zugelaufen und die Blauen ackern und rennen. Said bekommt den Ball von Bryan und zimmert ihn zum 12:0 rein. Das Schlusstor bleibt dem Spieler des Tages überlassen. Bryan setzt mit dem 13:0 den Schlusspunkt.

“In ungewohnter Formation ohne vier Stammkräfte haben heute ausnahmslos alle gezeigt, dass wir in der Breite so gut aufgestellt sind wie noch nie. In der ersten Halbzeit mussten wir uns den Gegner zurechtlegen, in der zweiten Halbzeit haben wir die physischen und spielerischen Vorteile gnadenlos und effektiv ausgespielt. Nächste Woche noch DV Solingen und dann Hasten und dann freuen wir uns auf den Start in die Saison”, ist das Trainerteam um Michael Wirz optimistisch. “Überschattet wird das gute Ergebnis aber durch die schlimme Verletzung von Leon, der in der 65. Min im Zurücklaufen einen Ball erobert und auf den Arm fällt. Wir hoffen, dass er nicht länger ausfällt.”